Wahl

Bundestagswahl 2021 in Bochum: Das müssen Sie jetzt wissen

| Lesedauer: 5 Minuten
Die Bundestagswahl hat begonnen

Die Bundestagswahl hat begonnen

In Deutschland hat die Wahl zum 20. Deutschen Bundestag begonnen: Seit 08.00 Uhr am Morgen sind rund 60,4 Millionen Wahlberechtigte aufgerufen, ihre Stimme abzugeben.

Beschreibung anzeigen

Bochum.  Erststimme, Zweitstimme, Kandidaten: Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zur Bundestagswahl 2021 und zu den Bochumer Politikern.

Es ist soweit: Die Bundestagswahl 2021 findet statt. 267.733 wahlberechtigte Bochumerinnen und Bochumer sind aufgerufen, am 26. September einen neuen Bundestag zu wählen. In den Wahlkreisen 140 (Bochum I) und 141 (Bochum II – Herne) stellen sich insgesamt 19 Frauen und Männern aus elf Parteien dem Votum der wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger.

Am Wahlsonntag haben die Wahllokale in der Zeit von 8 bis 18 geöffnet. Wer nicht ins Wahllokal kommen kann oder möchte, konnte im Vorfeld auch per Briefwahl abstimmen. Hier lesen Sie, wie Sie Briefwahlunterlagen beantragen können.

Bundestagswahl 2021 in Bochum – das Wichtigste in Kürze

  • Die Bundestagswahl findet am Sonntag, 26. September, statt. Die Wahllokale sind in der Regel von 8 bis 18 Uhr geöffnet.
  • Gewählt wird der Bundestag. Wählerinnen und Wähler haben zwei Stimmen: Eine für einen oder eine Bochumer Direktkandidaten/in und eine weitere für eine Partei.
  • Bei der Bundestagswahl sind deutsche Staatsangehörige wahlberechtigt, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, also alle mindestens 18 Jahre alten Deutschen.

Erststimme: Die Bochumer Direktkandidaten bei der Bundestagswahl 2021

Wahlkreis 140 (Bochum I)

Wahlkreis 141 (Bochum II - Herne)

Zweitstimme: Diese Parteien können Sie in Bochum wählen

  • Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)
  • Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)
  • Freie Demokratische Partei (FDP)
  • Alternative für Deutschland (AfD)
  • BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
  • DIE LINKE
  • Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative (Die PARTEI)
  • PARTEI MENSCH UMWELT TIERSCHUTZ (Tierschutzpartei)
  • Piratenpartei Deutschland (PIRATEN)
  • FREIE WÄHLER
  • Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD)
  • Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP)
  • V-Partei³ - Partei für Veränderung, Vegetarier und Veganer
  • Partei für Gesundheitsforschung
  • Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands (MLPD)
  • Partei der Humanisten (Die Humanisten)
  • Deutsche Kommunistische Partei (DKP)
  • Sozialistische Gleichheitspartei, Vierte Internationale (SGP)
  • Basisdemokratische Partei Deutschland (dieBasis)
  • Bündnis C - Christen für Deutschland
  • Die Urbane. Eine HipHop Partei (du.)
  • Europäische Partei LIEBE
  • Liberal-Konservative Reformer (LKR)
  • Partei des Fortschritts (PdF)
  • Partei für Kinder, Jugendliche und Familien – Lobbyisten für Kinder – (LfK)
  • Team Todenhöfer - Die Gerechtigkeitspartei
  • Volt Deutschland

Wie viele Wahllokale gibt es?

Es gibt 186 Wahllokale in Bochum. Welches Wahllokal man besuchen soll, steht auf der Wahlbenachrichtigung.

Wann bekomme ich eine Wahlbenachrichtigung?

Die Benachrichtigungen zur Wahl wurden Ende August verschickt. Ab dem 23. August war die Briefwahl möglich. Dafür öffneten im Bildungs- und Verwaltungszentrum und in den Bezirksverwaltungsstellen/Bürgerbüros Wahlbüros. Wer bis zum 23. August noch keine Wahlbenachrichtigung erhalten hat, kann mit dem Personalausweis in ein Wahlbüro gehen und einen Wahlschein beantragen

Wie beantrage ich Briefwahl?

Auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung findet sich ein Vordruck, über den Bürger die Briefwahlunterlagen beantragen können. Wichtig: Der Wahlbrief muss unbedingt rechtzeitig mit der Post abgesandt oder direkt bei der auf dem Wahlbriefumschlag angegebenen Stelle abgegeben werden. Er muss bei der zuständigen Stelle spätestens am Wahlsonntag bis 18 Uhr vorliegen.

Wann ist meine Stimme ungültig?

Ein Stimmzettel wird immer dann ungültig, wenn ein Wähler zu viele Kreuze gemacht hat. Mehr als ein Kreuz pro Stimmzettel ist nicht gestattet. Außerdem müssen die Wahlhelfer das Kreuz klar zuordnen können. Falls das Kreuz an einer unklaren Stelle positioniert wurde, muss die Stimme bei der Auszählung aussortiert werden. Jeder Stimmzettel, auf dem der Wähler seinen Namen oder andere Zusatzbemerkungen schreibt, ist ebenfalls ungültig.

Lesen Sie auch zur Bundestagswahl:

Bundestagswahl in BochumBundestagswahl in BottropBundestagswahl in DuisburgBundestagswahl in EssenBundestagswahl in GelsenkirchenBundestagswahl in GladbeckBundestagswahl in Hattingen und SprockhövelBundestagswahl in HerneBundestagswahl in Moers und UmlandBundestagswahl in Mülheim an der RuhrBundestagswahl in OberhausenBundestagswahl in Velbert und HeiligenhausBundestagswahl in Witten

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Bochum

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben