Foto-Shooting

Bochumer Weihnachtsmarkt als Herausforderung für Foto-Fans

Der Bochumer Weihnachtsmarkt erstrahlt in der Innenstadt.

Der Bochumer Weihnachtsmarkt erstrahlt in der Innenstadt.

Foto: Ingo Otto

Bochum.  Die Studenteninitiative „Fotospots an der RUB“ lädt zum Bilderwettstreit in die City ein. Es geht um den präzisen Blick – und um Schnelligkeit.

Die studentische Initiative „Fotospots an der RUB“ hat sich den Weihnachtsmarkt als fotografisches Themengebiet für einen „Foto-Marathon“ ausgesucht. Wer gern fotografiert, ist eingeladen, mitzumachen.

Am Freitag (7.) startet die ungewöhnliche Foto-Aktion um 13 Uhr an der Glocke vor dem Rathaus. Nach einer Einführung geht’s gemeinsam auf den Weihnachtsmarkt, aber nicht, um Glühwein, Backkartoffeln und Schokofrüchte zu schlemmen, sondern um kreativ zu werden und fotografischen Ideenreichtum freizusetzen. Beim Start erhalten die Teilnehmer erste konkrete Fotoaufgaben, die sie mit ihrer Kamera in einem festgelegten Zeitrahmen umsetzen müssen. Fotografie unter Profibedingungen also.

Nur zwei Belichtungen sind erlaubt

Die Herausforderung: Die Reihenfolge der Themenstellungen ist verbindlich und pro Thema sind immer nur zwei Belichtungen erlaubt. Es folgen weitere fotografische Aufgaben an unterschiedlichen Treffpunkten in der Innenstadt. Gegen 17 Uhr werden die digitalen Aufnahmen auf einen Rechner überspielt, dann werden die Fotos von einer Jury ausgewertet. Gefragt sind Fantasie, Kreativität, Logistik und Durchhaltevermögen.

Detaillierte Infos nach Anmeldung bei: nadine.dacostasilva+fotospots@rub.de

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben