Umwelt

Bochumer SPD möchte mit „Baum-App“ Gießpaten gewinnen

Mit solchen Bewässerungssäcken wurden in diesem Sommer rund 900 Bäume in Bochum mit Wasser versorgt. Jetzt möchte die SPD über eine Baum-App Gießpaten gewinnen.

Mit solchen Bewässerungssäcken wurden in diesem Sommer rund 900 Bäume in Bochum mit Wasser versorgt. Jetzt möchte die SPD über eine Baum-App Gießpaten gewinnen.

Foto: Christof Köpsel / FUNKE Foto Services

Bochum.  Nach Gelsenkirchener Vorbild möchte jetzt auch Bochum mit einer Baum-App Gießpaten gewinnen. Dazu hat die SPD eine Initiative gestartet.

Die SPD möchte nach Gelsenkirchener Vorbild mit einer sogenannten Baum-App Gießpaten gewinnen. „In Gelsenkirchen gibt es seit vergangenem Sommer eine Baum-App, die wir uns auch für Bochum vorstellen können“, sagt Martina Schmück-Glock (SPD). „Diese App bündelt nicht nur viel Wissenswertes über die Bäume in Bochum. Mit ihr können die Bürgerinnen und Bürger auch ganz unkompliziert eine Gieß-Patenschaft abschließen“, erklärt die Ratsfrau.

+++ Hier geht es zur kostenlosen Bochumer Newsletter +++

Sie glaubt, dass sich viele Menschen über eine solche Lösung freuen würden, in der alle städtischen Bäume erfasst sind und jeder auf seinem Handy schauen kann, was für ein Baum vor seiner Haustür steht, wann er gepflanzt wurde, wie hoch er ist oder was für einen Stammumfang er hat“, so die Lokalpolitikerin. Aber die Baum-App biete mehr. Über sie ließen sich ganz leicht Gießpatenschaften abschließen. Die gibt es bereits in Bochum, aber nicht auf Knopfdruck. In der Übersichtskarte der App sind die Bäume markiert, welche bereits eine Patin oder einen Paten haben.

Mehr Berichte aus Bochum lesen Sie hier

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben