Forschung

Bochumer Psychologen entwickeln Behandlung beim Waschzwang

Hände Waschen kann zur Qual werden: Betroffene, die unter Zwängen leiden, müssen den Vorgang immer wieder wiederholen.

Hände Waschen kann zur Qual werden: Betroffene, die unter Zwängen leiden, müssen den Vorgang immer wieder wiederholen.

Foto: Inga Kjer / dpa

Bochum.  Mit einem neuen Gruppentraining in Bochum soll der Waschzwang schon an einem Tag besiegt werden. Forscher suchen Freiwillige für Projekt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Psychologen der Ruhr-Universität entwickeln derzeit effiziente und schnelle Hilfe, um einen Waschzwang wirksam loszuwerden. Mit Hilfe eines Gruppentrainings könnte die Angst vor Ansteckung schon an nur einem Tag überwunden werden: Ein Behandlungsprogramm entwickeln und testen Forscher des Lehrstuhls für klinische Psychologie und Psychotherapie) unter der Leitung von André Wannemüller.

100 Betroffene werden gesucht

Um die Wirksamkeit der Behandlung zu prüfen, werden ab sofort 100 Betroffene gesucht, die im November 2019 an einer kostenlosen eintägigen Behandlung teilnehmen möchten. Informationen gibt es online (www.hilfe-bei-waschzwang.de) und per E-Mail (hilfe-bei-waschzwang@rub.de). „Wir haben solche Großgruppenbehandlungsprogramme in den vergangenen Jahren schon erfolgreich bei Menschen mit Zahnbehandlungsangst, Höhenangst, Angst vor Blut, Spritzen und Verletzungen, Spinnenangst und Flugangst durchgeführt“, erklärt Wannemüller. Alle Verfahren gleichen sich darin, dass sie an nur einem Tag durchführbar sind und auf der sogenannten Exposition basieren: Die Teilnehmer sollen direkt auf Tuchfühlung mit ihrer angstbesetzten Situation gehen.

Das Training setzt sich zusammen aus einem theoretischen Teil zur Herkunft der Angst vor Ansteckung, der Bedeutung des häufigen Waschens und zu Strategien, wie man Ängste bewältigen kann. Diese Strategien üben die Teilnehmer im Anschluss ein. Einzige Voraussetzung ist vorab die Teilnahme an einem Vorgespräch, um die Diagnose zu sichern.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben