Das Supertalent

Bochumer Papagei Jacko auf dem Weg zum RTL-„Supertalent“

Jacko ist auf dem Weg zum "Supertalent": Nach der RTL-Show verzeichnet der Bochumer Papageienpark einen Besucher- und Medienansturm. Heike Mundt-Poettgen und Janina Skurt sprechen mit Jacko durch eine Scheibe.

Jacko ist auf dem Weg zum "Supertalent": Nach der RTL-Show verzeichnet der Bochumer Papageienpark einen Besucher- und Medienansturm. Heike Mundt-Poettgen und Janina Skurt sprechen mit Jacko durch eine Scheibe.

Foto: Ingo Otto / WAZ FotoPool

Bochum.   Ein Bochumer steht an diesem Samstag in der RTL-Castingshow "Das Supertalent" im zweiten Halbfinale. Jacko hat dabei die Jury mit Dieter Bohlen, Thomas Gottschalk und Michelle Hunziker bisher begeistert. Sänger gibts ja einige in der Show - aber wohl nur einen Papageien.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Jacko kennt kein Lampenfieber. „Er ist entspannt und super drauf“, sagt Heike Mundt-Poettgen, Chefin des Bochumer Papageienparks. Gut so: Am morgigen Samstag hat der Kleine seinen nächsten großen Auftritt. Beim „Supertalent“ wollen der singende Papagei und seine Mädels das Millionen-Publikum an den Bildschirmen wieder begeistern.

Im Spätsommer war Jacko famos bei Stimme. Beim Casting für die RTL-Show „Supertalent“ intonierte er das Volkslied „Hänschen klein“ derart klar und melodiös ausgereift, dass die Jury mit Dieter Bohlen, Thomas Gottschalk und Michelle Hunziker für das Bochumer Federvieh einmütig den Daumen hob: Jacko war eine Runde weiter und damit unter den letzten 24 Kandidaten.

Intensive Proben im Papageienpark

Morgen (20.15 Uhr, RTL) geht Jacko im zweiten „Supertalent“-Halbfinale in Köln an den Start. Diesmal ist ist es eine Live-Sendung. Entsprechend intensiv waren die Proben im Papageienpark am Gersteinring. „Hänschen klein“ hat die 2000 geborene Blaustirnamazone gewohnt sicher drauf. Nun aber gilt es, auch mit anderen Liedern zu brillieren. „Theo, wir fahr’n nach Lodz“ und „Baby Balla Balla“ zählen zum Repertoire. Was Jacko morgen Abend (erneut in Begleitung von Tierpflegerin Janina Skurt) trällert, bleibt aber noch ein Geheimnis.

Bochums Farben beim „Supertalent“ werden nicht allein von Jacko vertreten. Auch Hammou Bensalah geht als Bochumer Kandidat durch. Noch bis Ende Januar steht der nur 1,19 Meter große Künstler mit seiner zauberhaften Seifenblasen-Darbietung auf der Bühne des Riemker Varietè-Theaters et cetera. Wie Jacko schaffte es Hammou beim „Supertalent“ in die Live-Shows und zählt morgen zu den zwölf Halbfinalisten.