Klassik

Bochumer Orgelsommer beginnt am 12. Juli

Organist und Kirchenmusikdirektor Arno Hartmann.

Organist und Kirchenmusikdirektor Arno Hartmann.

Foto: Orgeltage

Bochum.  Der Bochumer Orgelsommer bietet vier außergewöhnliche Konzerte unter dem Motto „Länder und Landschaften“. Auch der Spielort ist ein besonderer.

Das Motto des Bochumer Orgelsommers lautet „Länder und Landschaften“. Die kleine Reihe findet in diesem Jahr mit insgesamt vier Konzerten in der Stiepeler Dorfkirche, Brockhauser Straße 72, statt. „Sie kreiert mit ihrer intimen Atmosphäre eine besondere musikalische Erlebniswelt“, sagt Kirchenmusikdirektor Arno Hartmann, der den Orgelsommer eröffnen wird.

Und zwar mit einem außergewöhnlichen Konzert am Freitag, 12. Juli, um 20 Uhr: Orgelmusik trifft auf Literatur, lautet das Motto. Wolfgang Horvath liest aus dem Roman „Bis ich dich finde“ von John Irving. Der Protagonist des Romans hat seinen Körper mit Noten von Orgelmusik tätowiert – die im Roman thematisierte Musik bringt Arno Hartmann an der Orgel zu Gehör.

Zum 39. Mal

Der Bochumer Orgelsommer ist ein Projekt der Bochumer Orgeltage, die in diesem Jahr ebenfalls unter dem Motto „Länder und Landschaften“ standen. Die zum 39. Mal durchgeführte Reihe wartete mit einem abwechslungsreichen und internationalen Programm auf. Bis zum 9. Juni präsentiert das Festival in insgesamt 13 Konzerten renommierte Interpreten, wobei der Akzent der Konzerte auf Orgelmusik aus den verschiedenen Heimatländern der Interpreten lag; sie kamen aus Italien, Russland, Polen und Deutschland.

Fester Bestandteil

Die Bochumer Orgeltage ist in den zurückliegenden Jahren stetig zu einem weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannten und etablierten Bestandteil im Musikleben des Reviers geworden. Zumal Bochum mit seinen Kirchen über eine reiche Orgellandschaft mit zahlreichen wunderbaren Instrumenten verfügt.

Termine & Karten

Die weiteren Konzerttermine des Bochumer Orgelsommers finden am 26. Juli sowie am 9. und 23. August jeweils um 20 Uhr in der Dorfkirche Stiepel statt. Eintritt 10 Euro, ermäßigt 8 Euro. Karten sind an der Abendkasse erhältlich oder können unter 0234/910 33 00 vorbestellt werden.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben