Kultur-Tipps

Bochumer Kultur hat in diesem Dezember viel zu bieten

Die Damen und Herren der „Komm Mit Manns“ sind seit Jahren vorweihnachtliche Gäste im Bahnhof Langendreer.

Foto: Komm Mit Manns’

Die Damen und Herren der „Komm Mit Manns“ sind seit Jahren vorweihnachtliche Gäste im Bahnhof Langendreer. Foto: Komm Mit Manns’

Bochum.   Der Weihnachtsmonat steht für Abwechslung in der Kultur: Der Bogen spannt sich von Gitarren-Nacht und Soul-Abend bis hin zur Gospel-Christmas.

Der Weihnachtsmonat Dezember bietet in Sachen Kultur nicht nur Besinnliches. Vielmehr zeigt sich das Veranstaltungsprogramm in Bochum höchst abwechslungsreich.

Klassik

Die große Kunst der kleinen Form präsentieren die BoSy neuerlich mit einem Kammerkonzert. Das Viktoria Quartett (Esiona Stefani und Katrin Spodzieja, Violinen, Aliaksandr Senazhenski, Viola, Philipp Willerding-Bach, Violoncello) spielt Musik von Igor Strawinsky, Haydn und Borodin. 3.12., 18 Uhr, Musikforum, Marienplatz 1, Kleiner Saal, Eintritt 18/erm. 9 Euro.

Bühne

Einen Blick auf die USA von heute wirft das Schauspielhaus mit „The Humans“. Stephen Karams Stück ist ein temporeiches Familienporträt, in dem Auswirkungen der Finanzkrise ebenso wie Nachwirkungen der Terroranschläge vom 11. September 2001 im Alltag einer US-Familie spürbar werden. Premiere am 9.12., 19.30 Uhr, im Schauspielhaus. Karten 0234/3333-5555.

Pop/Rock/Jazz

Die Nacht der akustischen Gitarre versammelt am 3. Advent zum 13. Mal fünf hochkarätige Saiten-Künstler auf der Bühne im „Riff“. Zwei superbe Vorstellungen um 13 und 18 Uhr sind zu erwarten. Kartenreservierungen & Info auf www.gitarre-tourneeplanung.de.


Alle Jahre wieder gibt sich die Dortmunder Soul-Band „Die Komm Mit Manns“ im Bahnhof Langendreer die Ehre, diesmal wird am 17.12. mit Motown-Sounds made im Ruhrgebiet der Turbo angeworfen. Schweißtreibende Grooves, schmachtende Balladen, gestochene Bläsersätze, fulminante Chöre: alles da! (20 Uhr, Eintritt 20 Euro).


Ebenfalls ein Bochumer Stammgast vorm Fest ist in jedem Jahr Wolf Maahn. Der Deutschrocker entert mit seiner Band am 21.12. in der „Zeche“ die Bühne. Neue Maahn-Songs treffen auf Klassiker aus den 80ern wie „Rosen im Asphalt“. Beginn 20 Uhr, AK 30 Euro.

Lesung

Wolfgang Welt, Bochumer Pop-Autor, ist auch über ein Jahr nach seinem Tod unvergessen. Das Schauspielhaus erinnert mit der Hommage „Buddy Holly auf der Wilhelmshöhe“ in der Eve Bar an den Langendreerer Schriftsteller, der jahrelang im Theater Nachtportier war (21.12., 20 Uhr, Eintritt 6/erm. 3 Euro).

Kabarett

Kabarettisten gibt es viele, aber Dieter Nuhr ist einzigartig. Der 57-Jährige beherrscht die Kunst, ein Publikum gleichzeitig zum Lachen und zum Denken zu bringen. Am 15.12. ist er mit seinem aktuellen Programm „Nuhr hier, nur heute“ im Ruhrcongress zu erleben (20 Uhr, Karten ab 27 Euro).

Gospel

The New York Gospel Stars werden am 2. Weihnachtstag in der Christuskirche (Platz des Europäischen Versprechens) munter. Ihre Xmas-Show ist zweigeteilt, zunächst gibt’s a capella Spirituals und Balladen, im zweiten Teil wird sich die Weihnachtsfreude des Ausnahmechores nicht anders bändigen lassen als durch elektro-akustische Verstärkung (20 Uhr, Eintritt ab 27 Euro).

Auch interessant
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik