Medizin

Bochumer Heilpraktiker plant Web-TV für Schüßler-Salze

Uwe Siebler schwört auf Schüßler-Salze.

Uwe Siebler schwört auf Schüßler-Salze.

Foto: WAZ FotoPool / Ingo Otto

Bochum.   Der Bochumer Heilpraktiker Uwe Siebler will im Internet ein Sendung für Schüßler-Salze etablieren. Das Startkapital soll per Crowdfunding gesammelt werden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Naturheilkunde gewinnt an Bedeutung. „Immer mehr Patienten nutzen naturheilkundliche Verfahren als Ersatz oder Ergänzung zur Schulmedizin“, berichtet Uwe Siebler. Er muss es wissen: Seit 28 Jahren arbeitet er als Heilpraktiker. Bald will der sendungsbewusste 61-Jährige im Internet auf Sendung gehen: mit dem „Dr. Schüssler-TV“.

Der Sozialpädagoge und Familientherapeut hatte in den 80er Jahren eine Heilpraktiker-Ausbildung absolviert. In Velbert machte sich Siebler 1986 selbstständig. Nach einem Wechsel nach Duisburg eröffnete er 2002 eine Praxis an der Kortumstraße. Seit drei Jahren praktiziert er inmitten des Bermuda-Dreiecks an der Viktoriastraße 75.

Linderung und Heilung

Sieblers ganzheitliche Behandlung soll vor allem bei Haut- und Gelenkbeschwerden sowie Rückenleiden Linderung und Heilung bringen. Sein Hauptinteresse gilt dabei den Schüßler-Salzen. „Sie helfen bei allen Stoffwechselprozessen und sind das Allroundmittel für eine Vielzahl an Erkrankungen. Die Wirkung ist nachhaltig belegbar“, sagt er.

Uwe Siebler hat zwei Bücher über die Salz-Therapie geschrieben, die auf den homöopathischen Arzt Wilhelm Heinrich Schüßler (1821-1898) zurückgeht. Dessen (wissenschaftlich bis heute nicht anerkannte) Annahme: Vielfältige Krankheiten und Beschwerden entstehen durch eine Störung des Mineralhaushalts der Körperzellen. Durch die Gabe der Salze können sie gelindert, mitunter geheilt werden.

Einsatzbereiche und Wirkungen der alternativmedizinischen Präparate

Wie und wann man die Tabletten und Salben anwendet, will Uwe Siebler künftig auch online darstellen. Jüngst hat er sich die Domain www.dr.schuessler.tv gesichert. Geplant ist ein Internet-Magazin, das ein- bis zweimal im Monat über die Einsatzbereiche und Wirkungen der alternativmedizinischen Präparate informiert: „mit einem Moderator, Expertengesprächen und Zuschauerfragen“, so der Naturheilkundler, der auch Web-Seminare für interessierte Patienten anbieten möchte.

Das nötige Startkapital für die technische Ausstattung will Siebler gleichfalls im Internet sammeln: per Schwarmfinanzierung („Crowdfunding“). Derzeit ist er dabei, ein Video für die Präsentation zu drehen. Wer dabei sein will, findet Infos auf www.naturheilpraxis-siebler.de

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (7) Kommentar schreiben