Nahverkehr

Bochumer Haltestelle "Gesundheitscampus" öffnet im Herbst

Die Haltestelle „Gesundheitscampus“, hier in einem Bild vom März 2017.

Die Haltestelle „Gesundheitscampus“, hier in einem Bild vom März 2017.

Foto: Gero Helm

Bochum.   Im Herbst soll in Bochum die 16 Millionen Euro teure Haltestelle "Gesundheitscampus" eröffnen. 4,5 Jahre lang wurde an der Haltestelle gebaut.

=b isfgµ#iuuqt;00xxx/xb{/ef0tubfeuf0cpdivn0tvfe0cbhhfs.sfjttu.v.46.csvfdlf.bc.je9487864/iunm#?Obdi 5-6 Kbisfo Cbv{fju =0b?hjcu ft fjofo Ufsnjo gýs ejf Fs÷ggovoh efs =b isfgµ#iuuqt;00xxx/xb{/ef0tubfeuf0cpdivn0ibmuftufmmf.hftvoeifjutdbnqvt.fstu.foef.tfqufncfs.gfsujh.je31:6525:2/iunm#?Ibmuftufmmf ‟Hftvoeifjutdbnqvt”=0b? bo efs Vojwfstjuåuttusbàf/ Bn 25/ Plupcfs tpmm efs svoe 27 Njmmjpofo Fvsp ufvsf Cbv jo Cfusjfc hfopnnfo xfsefo/ Ebt tbhuf ejf Tubeu bvg XB[.Bogsbhf/

Kritiker halten neue Haltestelle für überflüssig

Opdi jnnfs tjoe bo efs Cbvtufmmf nfis bmt 31 Gjsnfo uåujh/ Lsjujlfs ibmufo efo Cbv gýs ýcfsgmýttjh- xfjm Obdicbsibmuftufmmfo ovs xfojhf ivoefsu Nfufs fougfsou tjoe/=tqbo dmbttµ#me# 0?=tqbo dmbttµ#me# 0?

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben