Kommunalwahl

Bochumer AfD will eigenen OB-Kandidaten aufstellen

Die Bochumer AfD will zur Kommunalwahl im nächsten Jahr mit einem eigenen OB-Kandidaten antreten. Das Bild zeigt eine AfD-Veranstaltung im Pumpenhaus der Jahrhunderthalle vor einigen Monaten.

Die Bochumer AfD will zur Kommunalwahl im nächsten Jahr mit einem eigenen OB-Kandidaten antreten. Das Bild zeigt eine AfD-Veranstaltung im Pumpenhaus der Jahrhunderthalle vor einigen Monaten.

Foto: Socrates Tassos / FUNKE Foto Services

Bochum.  Mit einem eigenen Oberbürgermeister-Kandidaten will die Bochumer AfD in die Kommunalwahl ziehen. Dazu wird es Anfang 2020 einen Parteitag geben.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Vorstand des Bochumer AfD-Kreisverbandes hat in seiner Sitzung am Montag, 18. November, einstimmig beschlossen, für die Kommunalwahl im kommenden Jahr einen eigenen Kandidaten/Kandidatin für das Amt des Oberbürgermeisters ins Rennen zu schicken.

Mehrere innerparteiliche Bewerbungen

Dem Vorstand liegen nach eigenen Angaben mehrere Bewerbungen vor. Die Kandidaten werden sich auf einem Kreisparteitag Anfang des Jahres dem Votum der Mitglieder stellen. „Damit wird deutlich, dass die AfD, im Gegensatz zu anderen Parteien, auch auf allen kommunalen Ebenen wieder eine echte Alternative bieten kann“, so jedenfalls Markus Scheer, Sprecher des Kreisverbandes.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben