Unfall

Bochum: Zwei Verletzte bei schwerem Unfall auf der A 40

Mit einem speziellen Rettungsgerät musste eine schwer verletzte Person aus dem Auto geborgen werden.

Mit einem speziellen Rettungsgerät musste eine schwer verletzte Person aus dem Auto geborgen werden.

Foto: Feuerwehr Bochum

Bochum.  Zwei Personen erlitten Freitag, 13. 5., bei einem Unfall auf der A 40 in Bochum Verletzungen. Die Feuerwehr setzte ein Rettungssystem ein.

Zwei Menschen wurden am Freitag (13.) bei einem schweren Unfall auf der A 40 verletzt. Wie die Feuerwehr Bochum mitteilt, kam es gegen 18:45 Uhr zu dem Verkehrsunfall zwischen zwei Autos in Fahrtrichtung Dortmund. In Höhe der Abfahrt „Bochum Zentrum“ fuhr eines der Pkw aus noch ungeklärter Ursache auf das andere auf.

Spezielles Rettungssystem eingesetzt

Bei dem Aufprall wurden zwei Personen verletzt, eine davon schwer. Die schwer verletze Person wurde über die Beifahrertür mit einem speziellen Rettungssystem befreit, um weitere Verletzungen zu verhindern. Die andere Person konnte das Fahrzeug eigenständig verlassen.

Beide Verletzten wurden durch den Rettungsdienst versorgt und in Bochumer Krankenhäuser transportiert. Für die Zeit des Einsatzes musste die A 40 in Fahrtrichtung Dortmund gesperrt werden. Die Feuerwehr war mit insgesamt 14 Einsatzkräften vor Ort. Es kam zu längeren Staus.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Bochum

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben