Unfall

Bochum: Zusammenstoß mit Auto – Polizei sucht Radfahrerin

Die Polizei sucht eine junge Frau, die mit ihrem Fahrrad in einen Unfall verwickelt gewesen sein soll.

Die Polizei sucht eine junge Frau, die mit ihrem Fahrrad in einen Unfall verwickelt gewesen sein soll.

Foto: Jörg Schimmel / FUNKE Foto Services

Bochum.  Nach einem Zusammenstoß zwischen Rad und Auto in Bochum gab es erst Streit. Dann fuhr die Radfahrerin weiter. Sie wird von der Polizei gesucht.

Die Polizei sucht nach einer Radfahrerin, die sich am vergangenen Montag (11.) nach einem Zusammenstoß mit einem Auto von der Unfallstelle an der Hofsteder Straße in Bochum-Hamme entfernt hat.

Autofahrer hat für Rad-Trio angehalten

Gegen 17.15 Uhr hatte der Autofahrer, ein 31-Jähriger aus Dortmund, bei seiner Fahrt in nördlicher Richtung an einer Engstelle, die parkende Autos verursacht hatten, in Höhe der Hausnummer 55 angehalten, um drei entgegenkommende Fahrradfahrer passieren zu lassen.

Nachdem der erste Radfahrer vorbeigefahren war, habe die zweite Radfahrerin nach Aussage des Autofahrers, gegen das Auto geschlagen. Die dritte Radfahrerin habe zunächst gegen den Außenspiegel gestoßen, dann gegen das Hinterrad, sei jedoch nicht hingefallen. Am Auto entstand geringer Sachschaden.

Radfahrerin entfernt sich vom Unfallort

Als der 31-Jährige aus seinem Auto ausstieg, kam es zum Streit. Anschließend setzte die Radfahrerin, die mit dem Wagen zusammengestoßen war, ihre Fahrt fort, ohne sich um die Regulierung des Schadens zu kümmern, so der Dortmunder.

Die gesuchte -Frau wird so beschrieben: Mitte 20, rote Haare, Sommersprossen, braune Augen, Nasenpiercing. Sie trug schwarze Oberbekleidung, einen grünen Kurzmantel, eine dunkelblaue, hochgekrempelte Jeans und schwarze Schuhe.

Das Verkehrskommissariat bittet die Radfahrer sowie Zeugen, sich unter der Telefonnummer 0234/ 909 52 06 zu melden.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Bochum

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben