Gastronomie

Bochum: Wirte heizen bei „Winter kulinarisch“ die Öfen an

Nach der Premiere 2019 (Foto) heißt es im Großmarkt Niggemann am Wochenende zum zweiten Mal: „Winter kulinarisch“.Sieben Gastronomen

Nach der Premiere 2019 (Foto) heißt es im Großmarkt Niggemann am Wochenende zum zweiten Mal: „Winter kulinarisch“.Sieben Gastronomen

Foto: Ingo Otto / FUNKE Foto Services

Bochum.  „Winter kulinarisch“ heißt es am Wochenende zum zweiten Mal im Bochumer Großmarkt Niggemann. Am Sonntag gibt’s ab 11 Uhr erstmals einen Brunch.

Der Großmarkt Niggemann in Hofstede ist am Wochenende zum zweiten Mal Schauplatz von „Winter kulinarisch“. Erneut zeichnet sich ein großer Zuspruch ab.

2019 hatte die abgespeckte Winterauflage von „Bochum kulinarisch“ Premiere gefeiert. 1500 Besucher ließen es sich bei Niggemann schmecken. Anlass für eine Neuauflage, die gleichfalls gute Resonanz findet.

„Winter kulinarisch“ in Bochum: Nur noch Restkarten für Samstag

Das Kontingent für den Samstag (15. Februar, 16 bis 23 Uhr) ist bis auf wenige „Genussgutscheine“ (30 Euro mit einem Kaufwert von 25 Euro) vergriffen. „Am Sonntag geht noch was!“, wirbt Mitorganisatorin Diana Strätling. Von 11 bis 15 Uhr wird erstmals ein Brunch veranstaltet. Für 30 Euro können sich die Gäste dann so oft wie gewünscht inklusive Prosecco-Empfang, Kaffee und Tee bedienen.

Mit dabei sind an der Speicherstraße die Häuser Pablo, Diergardt, Strätlingshof, Livingroom, Franz Ferdinand, Tucholsky, Haus Kemnade und Löscher. Alle Infos auf bochum-kulinarisch.de.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben