Weihnachtsmarkt

Bochum-Werne: Weihnachtsmarkt lockt an die Herz-Jesu-Kirche

Zum dritten Mal findet der Werner Weihnachtsmarkt auf dem Gelände der Herz-Jesu-Gemeinde am Hölterweg statt.

Zum dritten Mal findet der Werner Weihnachtsmarkt auf dem Gelände der Herz-Jesu-Gemeinde am Hölterweg statt.

Foto: Joachim Hänisch / FUNKE Foto Services

Bochum-Werne.  Der Weihnachtsmarkt in Bochum-Werne scheint seinen Platz gefunden zu haben: Zum dritten Mal schon findet er nun an der Herz-Jesu-Kirche statt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Schon so einige Standorte hat der Werner Weihnachtsmarkt gehabt: an der evangelischen Kirche, zuletzt auf dem Rewe-Parkplatz. Am Samstag, 30. November, um 11 Uhr findet er nun schon zum dritten Mal vor der Herz-Jesu-Kirche statt eröffnet. Sowohl auf dem Kirchvorplatz am Hölterweg als auch an der Boltestraße bauen zahlreiche Anbieter ihre Stände auf.

Bekannte und neue Aussteller

Die Besucher können sich sowohl auf bekannte Aussteller als auch auf jede Menge neue Angebote freuen. Deko aus Holz, Weihnachtsbretter und -krippen, hausgemachte Liköre, handgearbeitete Kräuter- und Wärmekissen, selbst genähte Baby- und Kleinkinderkleidung, außergewöhnliche Taschen, Marmeladen, Schmuck, Gebäck, Handarbeiten und vieles mehr kann man erstehen.

Zahlreiche örtliche Vereine beteiligen sich

Neben den vielen Kunsthandwerkern aus Werne und Umgebung beteiligten sich auch die ortsansässigen Vereine und Institutionen an dem Weihnachtsmarkt. Dabei sind die drei Werner Kirchengemeinden, die örtliche Werbegemeinschaft, das Awo-Seniorenzentrum, die Bürgerinitiative ProFeld e.V., der Fanfarencorps Dortmund-West, das Erich-Brühmann-Haus, der Werner Treff, der Knappenverein Glück-Auf Werne, der Ludwig-Steil-Haus-Verein, der Deutsch-Marokkanische Kulturverein, der MGV Einigkeit 1879, der SC Werne und die Schulfirma der Willy-Brandt-Gesamtschule. Viele von ihnen sind für die Bewirtung der Besucher verantwortlich und bieten Waffeln, Grünkohl, Matjes, Suppen, Brat- und Currywurst nebst Pommes und Reibeplätzchen sowie Glühwein, Punsch und Bier an.

Krippe steht im Mittelpunkt

Im Zentrum des Weihnachtsmarktes steht eine Krippe mit fast lebensgroßen Figuren, eingerahmt von Tannen, die vom Baumarkt Ziesak gespendet wurden. Nicht nur daran können sich die jungen Besucher des Marktes erfreuen. Darüber hinaus können sie Stockbrot backen und in der Kirche den Auftritten der Puppenbühne Lilliput (um 14 und 16 Uhr) lauschen. Der Nikolaus hat sein Kommen für 15 Uhr angekündigt.

Viel Musik in der Kirche

Neben der Puppenbühne bietet der Kirchraum auch Platz für die musikalischen Auftritte des MGV Cäcilia (15 Uhr), des MGV Einigkeit (16.45 Uhr) und der evangelisch-freie Gemeinde Bochum-Ost mit einem offenem Singen von Wunschliedern (18.30 Uhr). Ein weiterer Höhepunkt des Weihnachtsmarktes ist um 18 Uhr die Eröffnung des begehbaren Adventskalenders.

Stadtteilmanagement unterstützt den Werner Treff

Organisiert und durchgeführt wird der Weihnachtsmarkt durch den Werner Treff, mit Unterstützung vom Stadtteilmanagement „W-LAB“. „Wir freuen uns, dass an dem Weihnachtsmarkt so viele Vereine teilnehmen und zu einem guten Gelingen beitragen“, blickt Stadtteilmanager Karsten Höser dem Samstag entgegen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben