Festival

Alice Merton sorgt für lautstarken Bochum-Total-Auftakt

BoTo Auftakt mit Alice Merton und Pro Bochum

Der Auftakt zu Bochum Total in diesem Jahr ist geschafft. Highlight war sicherlich die Show von Alice Merton die ein paar WAZ-Leser durch die Aktion Pro Bochum der Lokalredaktion sogar exklusiv vor dem Konzert treffen durften.

Der Auftakt zu Bochum Total in diesem Jahr ist geschafft. Highlight war sicherlich die Show von Alice Merton die ein paar WAZ-Leser durch die Aktion Pro Bochum der Lokalredaktion sogar exklusiv vor dem Konzert treffen durften.

Beschreibung anzeigen

Bochum.   Die 32. Ausgabe von Bochum Total ist eröffnet. Der „Vater“ des Festivals verspricht zum Auftakt für die Zukunft: „Eintritt wird es nicht geben.“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Es ist 21.37 Uhr als Alice Merton ihren Hit "No Roots" bei Bochum Total präsentiert. Allerspätestens zu diesem Zeitpunkt hat die 23-jährige Chartstürmerin die Menge vor sich fest im Griff. Das Publikum schmettert der jungen Frau die eigenen Liedzeilen nur so entgegen.

Nur ein paar hundert Meter Luftlinie entfernt kreischen die Gitarren von "The Blue Poets". Gitarrist Marcus Deml ruft der Menge in einer Pause vor der Sparkassen-Bühne entgegen: "Wir leben nicht von Spotify und eurem Geld, sondern von eurer Liebe." Vielleicht auch eine Anspielung darauf, dass seine Zuhörer bei Bochum Total kostenlos Festival-Atmosphäre erleben dürfen.

Bochum Total wird kostenlos bleiben

Die gute Nachricht: Das wird auch erst einmal so bleiben. Das betonte der Veranstalter und "Vater von Bochum Total", Marcus Gloria, am frühen Abend.

Da war er einer der Gäste beim WAZ-Mobil der Lokalredaktion Bochum. Gloria wurde dort auf Gerüchte angesprochen, Bochum Total könne in Zukunft Eintritt kosten. Diese Bedenken seien nicht gerechtfertigt. Marcus Gloria sagte: „Eintritt wird es nicht geben."

Wolken verziehen sich schnell wieder

Zum Start des viertägigen Umsonst-und-draußen-Festivals hatten viele Menschen am Nachmittag zunächst mit bangen Blicken gen Himmel geschaut. Gegen 17 Uhr zogen über Bochum und dem Festivalgelände Wolken auf. Vereinzelt kamen auch Tropfen herunter.

Glücklicherweise blieb es dabei. Während des Auftritts der Band „Meine Zeit“ auf der großen 1Live-Bühne, verzogen sich die Wolken wieder.

Erste Bochum-Total-Luft schnupperte schon einmal die Band „The Crossheads“ aus Bochum. Drei der fünf Musiker schauten beim WAZ-Mobil vorbei, das Bochum Total im Rahmen der Tour der guten Nachrichten besuchte.

Auf die Bühne durften „The Crossheads“ noch nicht, aber am Samstag wird es soweit sein. Dann spielen die Fünf um 22 Uhr auf der Wortschatzbühne Alternative-Rock mit Pop-Elementen. „Bochum Total ist für uns ‘ne echt große Sache“, fiebern sie ihrem Auftritt entgegen.

Donnerstag nicht der besucherstärkste Tag

Sehr wahrscheinlich werden ihnen dann noch mehr Fans zuhören können. Der Donnerstag ist traditionell nicht der besucherstärkste Tag. Vor allem Bochumer und Menschen aus der näheren Umgebung sind dann vor Ort. Das ändert sich am Wochenende, wenn zu den Besuchern auch Menschen von weiter weg gehören.

Die Kulisse vor dem ersten musikalischen Höhepunkt Alice Merton war trotzdem beachtlich. Als die 23-Jährige gegen 20.45 Uhr die große 1Live-Bühne enterte, sah sie sich Tausenden gegenüber. Die vor allem bei dem Hit "No Roots" so richtig beim diesjährigen Bochum Total angekommen waren.

  • Hier geht es zum ganzen Bochum-Total-Programm: KLICK
Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben