Konzerttipps

Bochum-Total-Tipps: Was der Festivalmacher empfiehlt

Mieze Katz & Co. waren vor 15 Jahren das letzte Mal bei Bochum Total; jetzt gibt’s auf der großen 1 Live-Bühne ein Wiedersehen.

Foto: Flug

Mieze Katz & Co. waren vor 15 Jahren das letzte Mal bei Bochum Total; jetzt gibt’s auf der großen 1 Live-Bühne ein Wiedersehen.

Bochum.  Marcus Glorias ist der Veranstalter von Bochum Total. Seine Favoritenliste reicht von Mia bis Kmpfsprt. Auch die Bochumer Farben sind vertreten.

117 Auftritte an vier Tagen: Bochum Total verheißt das totale Konzert-Erlebnis. Für die WAZ hat Erfinder und Festivalmacher Marcus Gloria seine Top 5 zusammengestellt: Fünf Bands und Künstler, die man keinesfalls verpassen sollte.

  1. Mia: Die Berliner Deutschpop-Band mit Sängerin Mieze Katz (Jurymitglied bei DSDS) steht gleich zum Auftakt am Donnerstag um 20.45 Uhr auf der 1Live-Bühne.
  2. Querbeat: Nach Moop Mama 2017 die nächste furiose Brass-Pop-Kapelle, die bei BO-Total die Tuba, Trompete und Posaune bläst (Freitag, 20.45 Uhr, 1Live-Bühne).
  3. Mambo Kurt: Der Terminator der Alleinunterhaltung gibt seit 20 Jahren Hits von AC/DC bis Rage Against The Machine auf der Heimorgel zum Besten. Kurt ist Kult – zu erleben am Freitag um 20.45 Uhr auf der Sparkassen-Bühne.
  4. Samuel Hope: Wunderbare Melodien und eine tolle Stimme zeichnen den aus New York stammenden Sänger und Multiinstrumentalisten aus. Ein Geheimtipp (Sa., 18.15 Uhr, Sparkassen-Bühne).
  5. Kmpfsprt: Die Punker aus Köln kommen mit ihrem neuem Album „Gaijin“ zu uns. Die „Trompete“ wird brennen! (Freitag, 22 Uhr).

Auch die Bochumer Farben sind vertreten

Klar, dass bei BO-Total auch wieder die Bochumer Farben vertreten sind. Rock-Urgestein Jo Hartmann lässt es am Donnerstag schon zu früher Stunde um 18.15 Uhr auf der Heinz-Bühne krachen. The Smigx legen mit Eigenkreationen und ausgewählten Covern um 22 Uhr im Mandragora nach.

„The Frits meets Winnetou Koslowski“ heißt es am Freitag um 20.45 Uhr, wenn sich die „Silberrücken des Ruhrpott-Ska“ ein Stelldichein auf der Heinz-Bühne geben. Um 22 Uhr gehen Purple Eyes im Flashbacks an den Start. An der Gitarre dabei: einer der Urväter von Bochum Total, Bertram Frewer. 1986 war er mit „Nemo“ dabei.

Auf der Wortschatz-Bühne singt am Samstag um 14.30 Uhr der Akafö-Chor En Route. An gleicher Stelle taucht Ben Redelings um 19 Uhr in den Fußball-Wahnsinn ein, bevor um 22 Uhr das Cartoon-Duo Hilbrink/Holtschulte in Aktion tritt. Den Ausklang besorgt am Sonntagabend Riff-Ikone Pamela Falcon aus (20.45 Uhr, Sparkassen-Bühne).

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik