Straßenverkehr

Bochum: Stadt sperrt erneut Pontonbrücke für Kraftfahrzeuge

Erneut muss die Pontonbrücke über die Ruhr in Dahlhausen gesperrt werden. Ein Hang auf Bochumer Seite muss gesichert werden.

Erneut muss die Pontonbrücke über die Ruhr in Dahlhausen gesperrt werden. Ein Hang auf Bochumer Seite muss gesichert werden.

Foto: Olaf Ziegler / FUNKE Foto Services

Bochum/Hattingen.  Erneut muss die Pontonbrücke in Bochum-Dahlhausen zeitweise für den Kraftverkehr gesperrt werden. Der Grund dafür ist nachvollziehbar.

Die Stadt sperrt erneut die Pontonbrücke in Dahlhausen. Aus dem Hang der Lewackerstraße auf der Bochumer Ruhrseite in der Nähe der Brücke hat sich aufgrund der Regenfälle am letzten Wochenende Felsmaterial gelöst, das bis auf die Fahrbahn gerollt ist. Der Technische Betrieb der Stadt hat den Bereich geräumt und provisorisch gesichert.

Am 12. September hat das Tiefbauamt den Hang durch ein Ingenieurbüro begutachten lassen. Um die Verkehrsflächen zu sichern, wird die Stadt jetzt sogenannte Betongleitwände aufstellen. Dafür muss die Pontonbrücke am kommenden Mittwoch, 21. September, für den Verkehr gesperrt werden.

Für Fußgänger und Radfahrer bleibt die Brücke offen

Zu Fuß oder mit dem Rad bleibt die Brücke während der Arbeiten in beide Richtungen passierbar, jedoch sind nicht alle Verkehrsverbindungen nutzbar. So ist für Radfahrerinnen und Radfahrer, die von der Pontonbrücke aus Hattingen kommen, die Fahrtrichtung Bochum-Dahlhausen gesperrt. Schiebend können sie die Baustelle jedoch über den Gehweg passieren.

Die Verkehrsverbindung von der Hattinger Seite über die Pontonbrücke in Richtung Ferdinand-Krüger-Straße ist zu Fuß oder mit dem Rad in beide Richtungen nutzbar. Das Tiefbauamt gibt die Pontonbrücke, sobald die Sicherungsarbeiten für die Lewackerstraße abgeschlossen sind, noch am selben Tag wieder frei.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Bochum

Liebe Nutzerinnen und Nutzer:

Wir mussten unsere Kommentarfunktion im Portal aus technischen Gründen leider abschalten. Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie
» HIER