Verbrechen

Bochum: Räuber überfällt Seniorin mit „ganz mieser Masche“

Das Kriminalkommissariat 31 bittet um Hinweise von Zeugen:  0234/909 8105.

Das Kriminalkommissariat 31 bittet um Hinweise von Zeugen: 0234/909 8105.

Foto: Oliver Mengedoht / FUNKE Foto Service

Bochum.  Eine 78-jährige Bochumerin ist auf offener Straße auf besonders miese Weise ausgeraubt worden. Der Täter stieß die Frau zu Boden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Polizei spricht von einer „ganz miesen Masche“. Ein unbekannter Täter hatte eine 78-jährige Frau ausgeraubt.

Ereignet hat sich das am Montag um 11.10 Uhr an der Akademiestraße am Kortumpark, nahe zur Einmündung „Am Hain“. Der Mann fragte die 78-Jährige nach Kleingeld, woraufhin die Rentnerin aus ihrer Handtasche ihre Geldbörse hervorholte. In diesem Moment ergriff der Unbekannte die Börse und stieß die Bochumerin zurück.

Der Täter flüchtete mit der Beute in Richtung Wittener Straße, das Portemonnaie warf er dabei weg. Durch den Stoß fiel die Seniorin zu Boden und zog sich leichte Verletzungen zu. Ihre Brille wurde beschädigt. Sie wollte selbstständig einen Arzt aufsuchen.

Portemonnaie wurde nach der Tat wiedergefunden

Die Geldbörse wurde in einem Grünstreifen aufgefunden. Nach ersten Erkenntnissen fehlt nichts.

So beschreibt die Polizei den Tatverdächtigen: „augenscheinlich Südländer“, etwa 25 Jahre alt, circa 1,70 Meter groß, schwarze lange Haare, modern gestylt, schwarze kurze Jacke.

Hinweise ans Kriminalkommissariat 31 unter der Rufnummer 0234/909-8105 oder außerhalb der Geschäftszeit unter der Durchwahl-4441 (Kriminalwache).

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben