Bühne

Bochum: Prinz-Regent-Theater zeigt preisgekrönte Aufführung

Kinga Prytula spielt die alkoholkranke Paula, die versucht, ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen.

Kinga Prytula spielt die alkoholkranke Paula, die versucht, ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen.

Foto: Thorsten Schnorrbusch / PRT

Bochum.  Das Prinz-Regent-Theater Bochum nimmt das Stück „Die Frau, die gegen Türen rannte“ wieder auf. Schauspielerin Kinga Prytula spielt stark auf.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Im Prinz-Regent-Theater in Bochum kommt „Die Frau, die gegen Türen rannte“ als Wiederaufnahme auf die Bühne.

Die Inszenierung von Hans Dreher wurde im Juni 2019 auf den Privattheatertagen in Hamburg mit dem Monica-Bleibtreu-Preis ausgezeichnet. Nun ist sie zweimal wieder in Bochum zu sehen.

In dem Stück verkörpert Schauspielerin Kinga Prytula höchst eindringlich eine Frau, deren Leben aus dem Ruder gelaufen ist. Für Paula Spencer ist mit 39 Jahren eigentlich schon alles vorbei. In der Schule wird sie knapp über Sonderklassenniveau eingestuft gründet sie später mit ihrer Jugendliebe Charlo eine Familie. Bald sitzt sie immer wieder im Krankenhaus und erklärt ihre Verletzungen damit, dass sie gegen eine Tür gelaufen sei.

Das Leben in den Griff kriegen

Nun ist Charlo tot und Paula beginnt zu sprechen. Kommunikationsverlust, die Sehnsucht nach Liebe und die Unfähigkeit zum verständnisvollen Miteinander kommen zur Sprache. Sie sind das Eine. Das anderer ist der verdammte Alkohol...

Der Dramatiker Roddy Doyle erzählt die beklemmende Story einer alkoholsüchtigen Frau, die allen Widerwärtigkeiten und Demütigungen zum Trotz ihr Leben in die Hand nimmt. Ein furioser Monolog über eine enttäuschte Liebe und den unermüdlichen Versuch, das Leben aus eigener Kraft in den Griff zu bekommen. Mit Manuel Loos (Komposition, Live-Musik und Spiel).

Termine: Mittwoch, 15. Januar, 19.30 Uhr und Sonntag, 18. Januar, um 18 Uhr im Prinz-Regent-Theater, Prinz-Regent-Straße 50-60. Eintritt 16/erm. 8 Euro

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben