Literatur

Langendreerer Bücherbörse lädt wieder zum Schmökern ein

Die Langendreerer Bücherbörse ist ein schöner Erfolg: Am 14. September findet bereits die vierte Ausgabe im Luther-LAB statt.

Die Langendreerer Bücherbörse ist ein schöner Erfolg: Am 14. September findet bereits die vierte Ausgabe im Luther-LAB statt.

Foto: Dietmar Wäsche / FUNKE Foto Services

Bochum-Langendreer.  Am 14. September findet bereits die vierte Ausgabe in der ehemaligen Lutherkirche statt. Anmeldungen sind bis 6. September möglich.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Freunde des guten Buches sollten sich am Samstag, 14. September, von 11 bis 16 Uhr ein Stündchen frei halten. Dann findet im Luther-LAB (ehemalige Lutherkirche an der Alten Bahnhofstraße 166) die nächste Bücherbörse statt. Die Veranstaltung, von den Vereinen „Langendreer hat’s“ und „Langendreer liest“ gemeinsam auf die Beine gestellt, hat sich zu einem beliebten Treff im Stadtteil entwickelt.

Bereits zum vierten Mal können kleine und große Leseratten hier in einem üppigen Sortiment aus Büchern aller Art stöbern. Von Kinder- bis zu Taschenbüchern, von gehobener Literatur bis zu Ratgebern und antiquarischen Werken: Für wenig Geld lässt sich hier so manches Schnäppchen machen. 19 Bücherstände füllten allein beim ersten Mal den Innenraum der entwidmeten Kirche. Im eigens eingerichteten Lesecafé kann man die erstandenen Werke dann in Ruhe unter die Lupe nehmen.

Keine Neuwaren dürfen angeboten werden

Doch nicht nur für interessierte Leser ist die Bücherbörse eine schöne Adresse: Auch wer seine Schmöker, die daheim in den Regalen lagern, verkaufen möchte, ist hier richtig. Allerdings gibt es dabei ein paar Regel zu beachten. Die Wichtigste: Es werden keine Neuwaren angeboten. Zugelassen werden nur Privatpersonen. Verkaufstische brauchen für die Bücherbörse nicht eigens mitgebracht zu werden, denn die sind vorhanden. Pro Tisch (etwa 1,60 Meter lang und 80 Zentimeter tief) kostet die Standmiete 7,50 Euro.

Der Aufbau beginnt ab 8 Euro. Da es auf dem Gelände der Lutherkirche keine Parkmöglichkeiten gibt, müssen die Parkplätze in der Nähe genutzt werden. Nur zum Ein- und Ausladen der Bücherkisten (von 8 bis 10.30 Uhr sowie ab 16.30 Uhr) dürfen die privaten Händler das Kirchengelände mit dem Pkw befahren.

Wer mitmachen will, sollte sich beeilen, denn die Stellplätze sind begrenzt. Anmeldungen (nur bis zum 6. September) unter 0234 / 26 00 79 sowie per Mail: buecherboerse@langendreer-hats.de

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben