Anzeige
Manege

Dieser Zirkus bringt Bochumer Kita-Kinder mächtig in Schwung

Hände hoch! Zum Finale boten die Nachwuchsakrobaten und die Erzieher einen gemeinsamen Tanz dar.

Foto: Wicho Herrmann

bochum-Langendreer.  Gala-Vorstellung des „Zirkus Birkalli“ in der Kindertagesstätte Birkhuhnweg zieht alle in den Bann. 70 Kinder zeigen zauberhafte Kunststücke.

Anzeige

Gut 200 Eltern, Großeltern und Geschwister waren dabei, als die 70 Kinder vom „Zirkus Birkalli“ im Gemeindesaal an der Michaelkirche ihren großen Auftritt hatten. Der drei- bis sechsjährige Nachwuchs aus der evangelischen Kindertagesstätte Birkhuhnweg präsentierte dort sein Können: Als Jongleure, Seiltänzer, Artisten und Akrobaten waren die Kinder die unumstrittenen Stars in der Manege. Die Pädagogin und Zirkusdirektorin Meike Krüger war dafür eine Woche lang in die Kita aktiv.

Anschließend waren die Kinder mächtig stolz. „Ich habe eine Brücke gemacht. Das fand ich klasse“, erzählte Kait. Er gehörte zur Gruppe der Akrobaten, die zum Ende der rund 90-minütigen Elternvorführung Schwebefiguren und andere Artistik darboten.

Pyramide mit neun Kindern gebildet

Als Abschlussbild gab es sogar eine Pyramide mit insgesamt neun Kindern und vier Erwachsenen. „Das war toll“, strahlte Kait, der dazu gehörte.

Lea von der Seilgruppe hatte andere Interessen. „Für mich war das Pferdchenspielen am besten“, erzählte sie, weil sie dort intensiv mitmachte. Mit Feuereifer dabei waren auch die anderen Kinder, egal ob mit der Laufkugel, bei einer Tuch- und Tellerjonglage oder am Hula-Hoop-Reifen. Einen Sonderapplaus verdiente sich zudem „Magic-Luuk“, der natürlich mit schwarzem Hut auftrat. Er zauberte ein Tuch durch die Ohren von zwei Eltern, die sich als Versuchskaninchen zur Verfügung stellten und nachher – so der Gag – „Zauber-Ohren“ hatten.

Anzeige

Auch die Eltern waren begeistert

Auch die Eltern begeisterten sich für die Vorstellung ihres Nachwuchses. „Das war ein toller Auftritt. Meine Tochter Vanessa war ganz aufgeregt vorab“, sagte Nadine (30). „In der ganzen Woche hatte sie viel Spaß“, so die Mutter weiter. „Meine Tochter Hanna hat ein großes Geheimnis aus dem Zirkusprojekt gemacht“, schmunzelte wiederum Papa Patrick Gehbauer. Als er seine Tochter auf der großen roten Laufkugel durch die Manege laufen sah, war er stolz.

Zirkus stärkt Selbstbewusstsein

Zufrieden zeigte sich Kita-Leiterin Susanne Gosch. „Die Kinder trauten sich in dieser Woche viel zu, was sie vorher noch gar nicht konnten. Sie sind dadurch in ihrem Selbstbewusstsein total gewachsen“, erzählte sie.

Auch die Beweglichkeit habe zugenommen, so die Leiterin, die das Zirkusprojekt als hilfreich für die pädagogische Arbeit der Einrichtung empfand. Ein dickes Lob hatte Gosch auch für ihr Mitarbeiterteam und für die Anleiterin Meike Krüger, die die Gala-Vorstellung mit den Kindern einstudiert hatte: „Sie waren mit Feuereifer dabei.“

Anzeige
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben