Einzelhandel

Bochum: Neuer Kunst-Laden in der City unterstützt Start-Ups

Stephanie Clauberg und Sandrina Meis in Ihrem Geschäft Kunst und Kegel in der Innenstadt von Bochum.

Stephanie Clauberg und Sandrina Meis in Ihrem Geschäft Kunst und Kegel in der Innenstadt von Bochum.

Foto: Julia Tillmann / FUNKE Foto Services

Bochum.  Bei „Kunst und Kegel“ in Bochums Innenstadt können Start-ups Regale mieten, um ihre Produkte zu verkaufen. Abgesehen davon gibt’s viel Kunst.

Mitten im Mini-Lockdown - zum wohl denkbar ungünstigsten Zeitpunkt - hat in der Bochumer Innenstadt ein neues Geschäft eröffnet. Bei „Kunst und Kegel“ an der Schützenbahn 17 versprechen die beiden Inhaberinnen „Kunsthandwerkermarkt-Flair“ und ein Start-up-Konzept.

Künstler und andere Gründer können in dem kleinen Laden Regelflächen mieten, um sich in der Innenstadt zu präsentieren. Dort gibt es derzeit zum Beispiel Taschen und Rucksäcke aus Papier, nachhaltigen Kakao, Keramik und ein kleines Kontingent an Kleidung. Stephanie Clauberg selber gestaltet „tierische Papeterie“. Früher stellte sie vor allem auf Messen aus - diese Einnahmequelle brach nun wegen des Coronavirus weg. Gemeinsam mit Freundin Sandrina Meis (36) und mit Unterstützung von Stadtmarketing, Wirtschaftsförderung und Sparkasse eröffnete sie im November das eigene Geschäft.

Kunst und Kegel: Neuer Laden in der Bochumer Innenstadt

Und ist das nun mutig oder verrückt? „Wir haben gedacht, wenn das Konzept jetzt funktioniert, dann wissen wir, dass es krisensicher ist“, sagt Stephanie Clauberg, die eigentlich gelernte Krankenschwester ist und ihr Lehramtsstudium kurz vor dem Abschluss für die Kunst geschmissen hat. Mitgründerin Sandrina Meis schreibt parallel zum Kunstladen an ihrer Doktorarbeit in Geowissenschaften.

+++ Sie wollen keine Informationen rund um Bochum verpassen? Dann können Sie hier unseren Newsletter für Bochum abonnieren. Jeden Abend schicken wir Ihnen die Nachrichten aus der Stadt per Mail zu. +++

„Es macht mir so unfassbar viel Spaß, auch wenn wir viel dazulernen müssen“, sagt Stephanie Clauberg. Obwohl die Eröffnung und die ersten Tage gut gelaufen seien, merke die 33-Jährige schon, dass die Innenstadt deutlich leerer sei als normalerweise. Derzeit arbeiten sie am Aufbau eines Online-Shops.

Der Laden in der Innenstadt hat dienstags bis samstags von 10 bis 18 Uhr geöffnet (Mittagspause: 14.15 bis 15 Uhr). Start-ups, die gerne einen Bereich im Laden mieten wollen, um ihre Ware auszustellen, können sich per Mail (info@kunstundkegel.de) an die Inhaberinnen wenden.

Mehr Nachrichten aus Bochum lesen Sie hier!

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben