Coronavirus

Bochum: Mobile Impfungen werden nächste Woche fortgesetzt

Mit mobilen Impfaktionen (hier in Querenburg) soll die Impfquote in Bochum erhöht werden. Am heutigen Freitag ist das Impf-Team der Stadt von 17 bis 21 Uhr im Union-Kino auf der Kortumstraße im Einsatz.

Mit mobilen Impfaktionen (hier in Querenburg) soll die Impfquote in Bochum erhöht werden. Am heutigen Freitag ist das Impf-Team der Stadt von 17 bis 21 Uhr im Union-Kino auf der Kortumstraße im Einsatz.

Foto: MATTHIAS GRABEN / FUNKE Foto Services

Bochum.  Die mobilen Impfungen in Bochum werden in der nächsten Woche fortgesetzt. Geimpft wird in der Ruhr-Uni, in der Innenstadt und im Ruhrpark.

Die Impfquote in Bochum steigt nur langsam. 252.032 Bürgerinnen und Bürger sind vollständig geimpft (Stand: Freitag). Das entspricht 67,9 Prozent der Gesamtbevölkerung. Umso bedeutsamer sind die mobilen Impfaktionen, die die Stadt nach der Schließung des Impfzentrums fortführt. Die Termine für die nächste Woche stehen jetzt fest:

- Montag (11.) und Dienstag (12.) jeweils von 12 bis 17 Uhr im Musischen Zentrum der Ruhr-Universität;

- Mittwoch (13.) von 12 bis 17 Uhr auf dem Dr.-Ruer-Platz in der Innenstadt;

– Donnerstag (14.), Freitag (15.) und Samstag (16.) jeweils von 14 bis 18 Uhr im Ruhrpark nahe der Bushaltestelle „Am Ruhrpark“.

Voranmeldungen sind nicht erforderlich

Voranmeldungen sind nicht nötig. Mitzubringen sind der Personalausweis, die Krankenversichertenkarte und der Impfausweis. „Bei Kindern und Jugendlichen im Alter von zwölf bis 15 Jahren müssen die Einwilligungs- und Aufklärungsbögen von mindestens einem Sorgeberechtigten unterschrieben sein. Die Kinder und Jugendlichen sollten von einem Sorgeberechtigten begleitet werden“, teilt die Stadt mit.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Bochum

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben