Verbrechen

Bochum: Kinder helfen bei Festnahme von mutmaßlichen Räubern

Mehrere Einsatzkräfte konnten die beiden Tatverdächtigen kurz nach dem Raub fassen.

Mehrere Einsatzkräfte konnten die beiden Tatverdächtigen kurz nach dem Raub fassen.

Foto: Frank Oppitz / FUNKE Foto Services

Bochum  Zwei Jugendliche sind nach einem Straßenraub auf eine junge Frau gefasst worden. Dabei halfen auch drei couragierte Kinder.

Schneller Fahndungserfolg für die Bochumer Polizei: Nach einem Raub haben Polizisten wenig später zwei tatverdächtige Bochumer (16, 18) gestellt. Den entscheidenden Hinweis gaben drei Kinder.

Eine 25-jährige Frau aus Hessen war am Mittwoch gegen 16 Uhr auf dem Waldweg nahe der Emilstraße in Höntrop unterwegs. In Höhe der dortigen Holzbrücke über den Ahbach wurde sie laut Polizei hinterrücks von einer Jugendlichen festgehalten.

Kinder lieferten den Polizisten eine präzise Täterbeschreibung

Ein weiterer Jugendlicher entriss der 25-Jährigen Kopfhörer und Smartphone, dann flüchtete das Duo.

Drei couragierte Kinder (9, 11, 11) hatten den Vorfall mitangesehen und lieferten den wenig später eintreffenden Polizeibeamten eine präzise Täterbeschreibung.

Weitere Beamte stellten die beiden verdächtigen Jugendlichen wenig später und nahmen sie mit zur Wache. Dort schrieben sie eine Anzeige wegen Raubes. Danach wurden die zwei ihren Eltern übergeben.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben