Polizei - Verkehrsunfall

Bochum: Fußgänger werden von Auto angefahren und verletzt

Bei einem Verkehrsunfall in Bochum wurden am Montagabend zwei Fußgänger verletzt, einer schwer. (Symbolfoto)

Bei einem Verkehrsunfall in Bochum wurden am Montagabend zwei Fußgänger verletzt, einer schwer. (Symbolfoto)

Foto: Patrick Seeger / dpa

Bochum.  Die Polizei ermittelt zu einem Verkehrsunfall in Bochum. Zwei Fußgänger wurden von einem Auto erfasst, als sie bei Grün eine Straße überquerten.

Ein Autofahrer aus Bochum hat am Montagabend zwei Fußgänger umgefahren. Beide Männer kamen zur Behandlung in ein Krankenhaus. Die Polizei ermittelt.

Wie die Polizei berichtet, ereignete sich der Unfall am Montag, 24. Februar, um 18.50 Uhr im Bereich der Kreuzung Universitätsstraße/ Wasserstraße. Der 41-jährige Pkw-Fahrer wollte zu diesem Zeitpunkt von der Wasserstraße nach links in die Universitätsstraße abbiegen.

Autofahrer in Bochum übersieht beim Abbiegen zwei Fußgänger

Zunächst hielt er bei Rot an der Ampel. Als diese Grün zeigte, bog er ab, übersah aber laut Polizei zwei Fußgänger, die, ebenfalls bei Grün, die Universitätsstraße überqueren wollten.

Bei dem folgenden Zusammenstoß landeten die beiden Männer aus Bochum, 24 und 25 Jahre alt, zuerst auf der Motorhaube des Opel Astra und dann auf der Straße. Beide mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. An dem Opel ging die Windschutzscheibe zu Bruch.

Polizei sucht Zeugen zu dem Unfall

Das 25-jährige Unfallopfer wurde so schwer verletzt, dass es stationär aufgenommen wurde, Lebensgefahr bestehe aber nicht, so ein Polizeisprecher. Der 24-Jährige konnte nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen.

Die Polizei bittet Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, sich unter der Rufnummer 0234/ 909 52 06 zu melden.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben