Notdienste

Bochum: Die Stadt bietet Notdienste über die Feiertage an

Das Bochumer Rathaus  ist vom 24. Dezember bis einschließlich 1. Januar geschlossen. Doch es sind Notdienste eingerichtet.

Das Bochumer Rathaus ist vom 24. Dezember bis einschließlich 1. Januar geschlossen. Doch es sind Notdienste eingerichtet.

Foto: Olaf Ziegler / FUNKE Foto Services

Bochum.  In den Weihnachtsferien sind bestimmte städtische Einrichtungen geschlossen oder nur eingeschränkt zu erreichen. Doch es gibt Notdienste.

Bürger, die in diesem Jahr noch wichtige Verwaltungsangelegenheiten erledigen möchten oder müssen, haben dazu bis zum 23. Dezember die Möglichkeit. Vom 24. Dezember bis einschließlich 1. Januar bleibt die Stadtverwaltung Bochum geschlossen. Für dringende Angelegenheiten gibt es Notdienste.

Wer zwischen Mittwoch, 25. Dezember, und Montag, 30. Dezember, das Amt für Soziales, das Jugend- oder das Ordnungs- und Veterinäramt in Notfällen erreichen muss, wird unter 0234/ 910-0 automatisch an die Feuerwehr weitergeleitet. Die Behördennummer 115 ist am Freitag, 27. Dezember, und Montag, 30. Dezember, von 8 bis 18 Uhr erreichbar.

Das Standesamt im Rathaus öffnet am Freitag, 27. Dezember, und Montag, 30. Dezember, von 10 bis 12 Uhr für die Beurkundung von Sterbefällen. Die Rufbereitschaft des Sozialen Dienstes und der Fachstelle für unbegleitete minderjährige Ausländer (UMA) ist in Notfällen unter der Kindernotrufnummer 0234/ 910- 54 63 zu erreichen. Der Sozialpsychiatrische Dienst ist am Freitag, 27. Dezember, von 8 bis 16 Uhr, und am Montag, 30. Dezember, von 8 bis 16 Uhr, unter 0234/ 910-32 39 und vor Ort, Westring 26 sowie Sommerdellenstraße 26, zu erreichen.

Notdienste bei Krankheit und Sterbefällen

Meldepflichtige Erkrankungen können dem Gesundheitsamt am Freitag, 27. Dezember, von 8.30 bis 15 Uhr und Montag, 30. Dezember, von 8.30 bis 16 Uhr unter der 0234/ 910- 32 17 mitgeteilt werden. Der Notdienst nimmt Sterbemeldungen entgegen; 0234/ 910-32 07 oder -19 69 erreichbar.

Das Planetarium ist mit Ausnahme vom ersten Weihnachtstag, 25. Dezember, und Neujahr, 1. Januar, ist es zu den üblichen Zeiten geöffnet. Das Kunstmuseum ist am 24., 25. und 31. Dezember sowie am 1. Januar geschlossen. Das Museum in Haus Kemnade, ist vom 24. bis 26. und am 31. Dezember sowie am 1. Januar geschlossen. Die Ausstellungen des Zentrums für Stadtgeschichte sind vom 23. bis 25. Dezember sowie vom 30. Dezember bis 1. Januar geschlossen. Die Stadtbücherei ist von Montag, 23. Dezember, bis einschließlich Mittwoch, 1. Januar, geschlossen. Die städtischen Sporthallen, -plätze und Stadien bleiben in den Weihnachtsferien, 23. Dezember bis 5. Januar, geschlossen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben