Verkehr

Bochum: Brennender Pkw behindert Verkehr auf der Autobahn 43

Ein brennender Pkw im Bereich Bochum-Querenburg behinderte am Mittwochmorgen den Verkehr auf der Autobahn 43 in Fahrtrichtung Wuppertal. Die Polizei spricht von einem „Motorplatzer“. (Symbolbild)

Ein brennender Pkw im Bereich Bochum-Querenburg behinderte am Mittwochmorgen den Verkehr auf der Autobahn 43 in Fahrtrichtung Wuppertal. Die Polizei spricht von einem „Motorplatzer“. (Symbolbild)

Foto: ANC-News

Bochum.  Ein brennender Pkw behinderte Mittwoch den Verkehr auf der A 43 im Bereich Bochum Fahrtrichtung Wuppertal. Der Stau löste sich aber schnell auf.

Ein brennendes Auto behinderte am Mittwochmorgen den Verkehr auf der Autobahn 43 im Bereich Bochum-Querenburg in Fahrtrichtung Wuppertal. Kurzzeitig stand nur eine Fahrspur zur Verfügung. Das hatte einen längeren Stau zur Folge.

Brennender Pkw behindert den Verkehr auf der Autobahn 43

Wie die Autobahnpolizei Dortmund auf Anfrage mitteilt, kam es um kurz nach 8 Uhr zu dem Zwischenfall auf der Autobahn 43. Vermutlich ein „Motorplatzer“ habe im Bereich Bochum/Witten einen Pkw in Brand gesetzt, für eine Viertelstunde sei der Verkehr daher nur einspurig möglich gewesen, heißt es. Um 8.32 Uhr sei die rechte Fahrspur aber wieder freigegeben worden.

Von einem schweren Unfall, wie ein Augenzeuge der Redaktion berichtete, könne nicht die Rede sein, so die Polizei. Trotz starker Rauchentwicklung durch den Brand seien bei dem Zwischenfall keine Personen verletzt worden. Das Auto sei am Rand abgestellt und gelöscht worden.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Bochum

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben