Auffahrunfall

Bochum: Autofahrer schiebt zwei Pkw vor ihm ineinander

Die Polizei Bochum schätzt den Sachschaden auf 14.000 Euro.

Die Polizei Bochum schätzt den Sachschaden auf 14.000 Euro.

Foto: Thomas Nitsche / FUNKE Foto Services

Bochum.  Zwei Autoinsassen sind bei einem Auffahrunfall in Bochum verletzt worden. Drei Fahrzeuge waren beteiligt. Sachschaden: 14.000 Euro.

Bei einem Auffahrunfall in Bochum-Kirchharpen sind zwei Menschen leicht verletzt worden.

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, hatte am Freitag gegen 16.30 Uhr eine 37-jährige Frau aus Marl am Harpener Hellweg in Höhe Baldurstraße verkehrsbedingt angehalten, weil ein vor ihr fahrender Wagen nach links abgebogen war.

Polizei Bochum: Unfallverursacher war „unerklärlich abgelenkt“

Hinter der Frau musste deshalb ein 63-jähriger Autofahrer aus Österreich sein Fahrzeug ebenfalls abbremsen. In diesem Moment prallte von hinten ein 54-jähriger Dortmunder auf den Wagen des 63-Jährigen, so dass dieser auf den Pkw vor ihm geschoben wurde. Der Unfallverursacher gab an, „unerklärlich abgelenkt gewesen zu sein“, so die Polizei.

Verletzt wurden die 37-jährige und ihr gleichaltriger Beifahrer. Der Sachschaden wird auf 14.000 Euro geschätzt.

Weitere Neuigkeiten aus Bochum gibt es im WAZ-Newsletter.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben