Advent

Bochum: Adventsmarkt in Wattenscheid ohne Sänger Carl Ellis

Katja Biela kauft bei Sonja Ahrendt vom Stand Eppendorf Kreativ auf dem Wattenscheider Adventsmarkt Weihnachtsdeko.

Katja Biela kauft bei Sonja Ahrendt vom Stand Eppendorf Kreativ auf dem Wattenscheider Adventsmarkt Weihnachtsdeko.

Foto: Svenja Hanusch / FUNKE Foto Services

Wattenscheid-Mitte.  Ex-Starlight-Sänger Carl Ellis hat seinen Auftritt beim Adventsmarkt in Wattenscheid abgesagt. Trotzdem wird bis Sonntag viel Programm geboten.

Der „Adventsmarkt der Möglichkeiten“ findet in und an der Propsteikirche statt. Die Rekordzahl von 36 Holzhütten wurde diesmal aufgebaut, in denen sich zahlreiche Vereine und Einrichtungen aus Wattenscheid präsentieren sowie Essen und Getränke angeboten werden.

Veranstalter für den Adventsmarkt sind die katholische und die evangelische Kirchengemeinde Wattenscheid, die Werbegemeinschaft WAT sowie der Verein „Wattenscheider für Wattenscheid“.

Musik, Informationen, Essen und Getränke bis Sonntag

Nach der Eröffnung am Freitagabend geht es am Samstag in der Zeit von 13 bis um ca. 21 Uhr weiter, u.a. treten um 14.45 Uhr die Eppendorfer Liederfreunde auf und um 19 Uhr das Akustik-Trio Favourite Things; der um 16.45 Uhr geplante Auftritt von Carl Ellis fällt allerdings aus, der Sänger hatte vor einigen Tagen kurzfristig abgesagt.

Am Sonntag wird dann in der Zeit von 11 bis 20 Uhr erneut viel Programm geboten; in musikalischer Hinsicht um 12.30 Uhr Watersongs, um 14 Uhr das Akkordeonorchester Ruhr, ab 15 Uhr treten die Chorgemeinschaft St. Maria Magdalena - Marien aus Höntrop, die Junge Chorgemeinschaft Herz Mariä Günnigfeld und der Kirchenchor St. Theresia Eppendorf auf und ab 17 Uhr die Wattenscheider Friedensbläser. Das Abschlusskonzert mit Shirley Brug & Friends beginnt am Sonntag um 18 Uhr in der Kirche. Die Wattenscheider Tanzschule Gretzki steht am Samstag um 13.15 Uhr und am Sonntag um 11 Uhr auf dem Programm.

Übrigens: Eine gute Gelegenheit, sich einen Weihnachtsbaum zu sichern und das für einen guten Zweck, bietet sich gleich nach dem Adventsmarkt auf der Kirchenburg am kommenden Montag, 2. Dezember. Die Bäume, die zur stimmungsvollen Dekoration auf dem gesamten Kirchhof verteilt sind, werden dann für einen Obolus von fünf Euro direkt vor Ort abgegeben.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben