BO-Biennale: So geht das Kulturfestival in den nächsten Tagen weiter

Mit über 200 Veranstaltungen, mit Lesungen, Konzerten und Ausstellungen wird das Festival BO-Biennale noch bis 18. Juni in der ganzen Stadt gefeiert. Hier einige Highlights der nächsten Tage:

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mit über 200 Veranstaltungen, mit Lesungen, Konzerten und Ausstellungen wird das Festival BO-Biennale noch bis 18. Juni in der ganzen Stadt gefeiert. Hier einige Highlights der nächsten Tage:

Ruhrliteraten stellen sich und ihre Werke vor. U.a. sind Nina Nübel und Arne Dessaul dabei – am Samstag, 10. Juni, ab 18 Uhr, im Blue Square (Kortumstraße 90).

Das Jazz-Orchester „The Dorf“ vertont live seinen 30-minütigen Film „Das Ende der Kohle“, anschließend gibt es ein Konzert – am Sonntag, 11. Juni, 19 Uhr, im Bahnhof Langendreer (Wallbaumweg 108). Karten: 10 Euro.

„Bye bye 80er, welcome 2030“ heißt ein Streitgespräch zur Zukunft der freien Kulturszene in Bochum u.a. mit Zekai Fenerci, Annette Dabs, Gabi Hinderberger und Romy Schmidt – am Montag, 12. Juni, 19 Uhr, Zeche Eins (Prinz-Regent-Straße 50-60).

Literarischer Stadtrundgang: Besucht werden verschiedene
Romanschauplätze und Orte, an denen Literatur entstand und beeinflusst wurde. Treff: Montag, 12. Juni, 17 Uhr, Blue Square.

„Als das Stadtbad baden ging“: Das Festival wirft einen Blick auf die Geschichte des Stadtbads an der Massenbergstraße 9-13. Mit Kurzfilm und dem Modell des Architekten Vincent Forster – am Dienstag, 13. Juni, 18 Uhr.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben