Betrugsmasche

Bezirksregierung Arnsberg warnt Unternehmen vor Betrügern

Anrufer haben sich als Mitarbeiter der Bezirksregierung Arnsberg ausgegeben. Die Behörde warnt vor den falsche Mitarbeitern.

Anrufer haben sich als Mitarbeiter der Bezirksregierung Arnsberg ausgegeben. Die Behörde warnt vor den falsche Mitarbeitern.

Foto: Julian Stratenschulte / picture alliance / dpa

Bochum/Arnsberg.  Die Bezirksregierung Arnsberg warnt vor Betrügern. Anrufer geben sich als Mitarbeiter des Arbeitsschutzes aus und wollen Produkte verkaufen.

Die Bezirksregierung Arnsberg warnt vor Betrügern, die sich als Mitarbeiter der Behörde ausgeben und Produkte verkaufen wollen.

Angeblich als Beschäftigte der Arbeitsschutzverwaltung rufen die Betrüger Unternehmen an. Im Verlauf des Telefonates behaupten sie, es wäre seit Januar 2020 eine neue DIN-Norm in Kraft und daher müssten von den Unternehmen neue Verbandskästen angeschafft werden. Sie versuchen, ihre Gesprächspartner zeitlich unter Druck zu setzen und drängen darauf, Arbeitsschutzprodukte wie zum Beispiel Verbandskästen oder Feuerlöscher zu kaufen. Auch werden Abonnements zu Arbeitsschutzdienstleistungen angeboten, heißt es.

Petra Blum, Arbeitsschützerin bei der Bezirksregierung, warnt vor solchen Anrufen: „Die Beschäftigten der Arbeitsschutzverwaltung verkaufen nie Produkte und bieten auch keine Dienstleistungen zum Verkauf an.“

Weitere Nachrichten aus Bochum lesen Sie hier.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben