Trunkenheitsfahrt

Betrunkener Autofahrer rammt acht Autos: 33.000 Euro Schaden

Die Polizei nahm dem Unfallfahrer den Führerschein ab.

Die Polizei nahm dem Unfallfahrer den Führerschein ab.

Foto: Patrick Seeger/dpa

Bochum.  Ein völlig betrunkener Autofahrer hat in Querenburg acht geparkte Autos gerammt. Geschätzter Sachschaden: 33.000 Euro.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein betrunkener Autofahrer aus Bochum hat in Querenburg jede Menge Blechschaden angerichtet. Die Polizei spricht von einer „Spur der Verwüstung“.

Den Angaben zufolge hatte der 35-Jährige in der Nacht zu Sonntag gegen 0.15 Uhr zwischen der Semper- und der Markstraße 101 insgesamt acht geparkte Fahrzeuge gerammt, bis sein eigener Wagen schließlich nicht mehr fahrbereit war. Ein Anwohner (32) reagierte sofort, zog den Fahrer aus dem Auto, nahm ihm den Schlüssel weg und übergab ihn der Polizei. Der Fahrer blieb unverletzt.

Führerschein und Fahrzeugschlüssel sichergestellt

Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von gut 2,5 Promille. Nach einer ersten Schätzung beläuft sich der Sachschaden auf insgesamt 33.000 Euro.

Die Beamten stellten den Führerschein und den Fahrzeugschlüssel des 35-Jährigen sichert. Die Feuerwehr beseitigte die Ölspur. Die Ermittlungen dauern an.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben