Rettungskräfte

Bei Einsatz: Autofahrer will Tür von Rettungswagen aufreißen

Die Besatzung eines Rettungswagen brauchte bei einem Einsatz in Wattenscheid starke Nerven.

Die Besatzung eines Rettungswagen brauchte bei einem Einsatz in Wattenscheid starke Nerven.

Foto: Nicolas Armer

Wattenscheid.   Ein 58-Jähriger hat in Wattenscheid Sanitäter beleidigt und bedroht. Schließlich wollte er sogar die Tür des Rettungswagens aufreißen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein 58-Jähriger hat Rettungskräfte bei einem Einsatz in Wattenscheid beleidigt und bedroht.

Die Einsatzkräfte waren am Samstag gegen 14.50 Uhr zur Stresemannstraße gerufen worden, weil eine 61-Jährige ärztliche Hilfe benötigte. Während des Einsatzes geriet die Krankenwagenbesatzung dann mit dem 58-Jährigen aneinander.

Autofahrer schreit Sanitäter an

Der Autofahrer schrie und hupte, weil er in einen Hinterhof gelangen wollte, der Rettungswagen jedoch die Zufahrt versperrte. Zeugen bestätigten nachher auch heftige Beleidigungen gegen die Rettungskräfte.

Wenig später versuchte der Mann dann sogar, die Tür des Rettungswagens aufzureißen. Als ein Sanitäter auf den Mann zuging, um ihm zu erklären, dass hier ein Notfall versorgt wird, setzte es weitere Beleidigungen.

Die alarmierte Polizei sprach dann einen Platzverweis gegen den 58-Jährigen aus und nahm seine Personalien auf. Die 61 Jahre alte Frau wurde nach der Erstversorgung in ein Krankenhaus gebracht. (red)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (6) Kommentar schreiben