Workshop

Bahnhof Langendreer lädt Jugendliche zum Theaterspiel ein

Einen Theaterworkshop für junge Menschen bietet das Kulturzentrum Bahnhof Langendreer in den Herbstferien an.

Einen Theaterworkshop für junge Menschen bietet das Kulturzentrum Bahnhof Langendreer in den Herbstferien an.

Foto: Frauke Brenne

Bochum.  In den Herbstferien beginnt ein Schauspielkurs, in dem gemeinsam eine Aufführung zum Thema „Freiheiten“ erarbeitet wird. Bitte mitmachen!

Zum Theaterspielen in den Herbstferien lädt der Kulturbahnhof Langendreer in Bochum ein. Der Workshop richtet sich an Jugendliche und junge Menschen von 16 bis 27 Jahren. Gemeinsam wird ein Theaterstück auf die Beine gestellt, das sich um Freiheiten, ihre Mauern und Grenzen dreht.

Alle sind eingeladen, mitzumachen

Geleitet von Ari Nadkarni, soll es für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine intensive, spannende, schöne und lustige Theater-Woche werden. Willkommen ist jede/r – ob mit oder ohne Theaterkenntnis, mit oder ohne Migrations-, Flucht- und/oder Rassismus-Erfahrungen. Auch Menschen, die noch dabei sind, Deutsch zu lernen, sind ausdrücklich eingeladen. „Theater, wie wir es verstehen, verbindet!“, lautet die Devise.

Agiert wird unter Einhaltung der Hygieneregeln rund um die Corona-Pandemie. Dazu gehört auch eine verbindliche Anmeldung unter der Email-Adresse danny.friedrich@bahnhof-langendreer.de. Der Workshop wird kostenlos angeboten.

Projekt „Act now“ gibt’ seit zwei Jahren

Die Theaterwoche ist ein Projekt der Landes-Arbeitsgemeinschaft Spiel und Theater NRW in Kooperation mit dem Bahnhof Langendreer im Rahmen des Projekts „Act now!“ Seit Herbst 2018 bietet der Kulturbahnhof Jugendlichen und jungen Erwachsenen die Möglichkeit, sich in den Bereichen Theater und Spoken-Word-Poetry auszuprobieren, um Selbstbewusstsein zu tanken und sich mit Mitteln der Kunst Gehör zu verschaffen.

Weitere Nachrichten aus Bochum finden Sie hier

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben