Deutsche Bahn

Bäume drohten umzukippen: Bahnstrecke wieder frei

Die Sperrung bei Wattenscheid dauerte eine ganze Weile.

Die Sperrung bei Wattenscheid dauerte eine ganze Weile.

Foto: Gero Helm

Bochum.   Die Bahnstrecke bei Wattenscheid ist wieder frei. Dort drohten Bäume auf die Gleise zu stürzen. Der RE 1 und der RE 6 waren davon betroffen.

Sturm und Nässe haben einige Bäume an der Bahnstrecke im Bereich Bochum-Wattenscheid in eine gefährliche Schieflage gebracht. Deshalb war dort die Bahnstrecke für gut eineinhalb Tage gesperrt. Seit Donnerstag, 9.45 Uhr, ist der Streckenabschnitt jedoch wieder frei.

Der S-Bahn-Verkehr war von der Sperrung nicht betroffen. Auswirkungen hatte sie allerdings auf den RE 1 (Aachen/Hamm) und der RE 6 (Köln/Bonn Flughafen/Minden).

Bäume drohten umzukippen: RE1 und RE6 wurden umgeleitet

Der Regionalexpress 6 wurde zwischen Essen Hauptbahnhof und Dortmund Hauptbahnhof umgeleitet. Die Halte Wattenscheid und Bochum Hauptbahnhof entfielen. Stattdessen machte der RE 6 in Gelsenkirchen und Herne halt. Durch die Umleitung kam es zu Verzögerungen von etwa 20 Minuten.

Leserkommentare (8) Kommentar schreiben