Schwerer Unfall

Gegen Brückenpfeiler gefahren: Frau stirbt in Bochum

Die Wittener Straße musste zunächst Richtung Langendreer gesperrt werden.

Foto: Thomas Nitsche

Die Wittener Straße musste zunächst Richtung Langendreer gesperrt werden. Foto: Thomas Nitsche

Bochum.   Auf der Wittener Straße in Bochum hat es einen schweren Autounfall gegeben. Eine Frau ist dabei ums Leben gekommen. Die Ermittlungen laufen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bei einem schweren Verkehrsunfall am Dienstagabend in Bochum ist eine 41-jährige Frau ums Leben gekommen. Nach Angaben der Feuerwehr fanden die Einsatzkräfte vor Ort ein Auto vor, das frontal vor einen Brückenpfeiler gefahren war. Die Fahrerin wurde durch den Aufprall offenbar so schwer verletzt, dass sie nicht mehr bei Bewusstsein war.

Unter dem Einsatz von schwerem Gerät konnte die Frau aus Bochum laut Feuerwehr schnell aus dem Fahrzeug befreit werden. Dennoch verstarb die Fahrerin noch am Unfallort.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei soll die Bochumerin auf der Wittenerstraße in Richtung Alte Wittenerstraße unterwegs gewesen sein, als sie vor dem Zubringer zur A44 nach links gegen einen Brückenpfeiler gefahren sei, sagte ein Polizeisprecher am Mittwochmorgen. Wie es zu dem Unfall gekommen ist, an dem kein weiteres Fahrzeug beteiligt war, ist allerdings noch unklar. Die Polizei ermittelt weiter.

Die Straße musste zunächst Richtung Langendreer gesperrt werden, konnte aber am Abend wieder freigegeben werden. Von der Sperrung waren auch die Bogestra-Linien 302 und 310 betroffen. (red)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik