Bochum. Bei einem frontalen Zusammenstoß in einer Baustelle an der Königsallee in Bochum sind zwei Menschen verletzt worden. Der Sachschaden ist hoch.

Bei einem Unfall auf der Königsallee in Bochum sind am Samstagnachmittag, 2. Dezember, zwei Menschen verletzt worden. Nach aktuellen Ermittlungen geriet eine Seniorin (84) auf der Fahrt Richtung Stiepel im Bereich der Baustelle (Höhe Hausnummer 136) auf die Gegenfahrbahn. Dabei stieß sie mit dem Auto einer Essenerin (36) zusammen und kam quer zur Fahrbahn zum Stehen.

Die 84-Jährige wurde vor Ort medizinisch versorgt und kam mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus. Die 36-Jährige kam ebenfalls ins Krankenhaus. Beide Autos mussten abgeschleppt werden. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 11.000 Euro.

Die Königsallee war zwischen Wasserstraße und Waldring bis kurz vor 19 Uhr in beiden Richtungen gesperrt. Das Bochumer Verkehrskommissariat hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.