Bochum. Auch für den kleineren Tagesbruch in Bochum-Linden gibt es jetzt neue Erkenntnisse. Das plant die Bezirksregierung jetzt an der Hattinger Straße.

Jetzt gibt es die Gewissheit darüber, dass der kleinere der beiden Tagesbrüche an der Hattinger Straße, der auf dem Randstreifen entdeckt wurde, auf den Bergbau zurückzuführen ist. „Es wurde ein Hohlraum erbohrt und es sieht aus, als würde in diesem Bereich ein Sicherheitspfeiler stehen geblieben sein“, so Jan Senger, der bei der Bezirksregierung Arnsberg für Gefahrenabwehr/Altbergbau zuständig ist.