Bochum. Klaus Schmitt ist der letzte Mieter eines Schrotthauses in Bochum. Er ist lebt dort seit der Kindheit und will nicht weg. Nun droht ein Ende.

„Die Stadt geht über Leichen. Das können Sie genau so schreiben“, sagt Klaus Schmitt. Traurig ist sein Blick, verzweifelt sein Appell. Um jeden Preis will er in dem Haus wohnen bleiben, in dem er geboren ist und das er seit 73 Jahren nie verlassen hat. Doch ein Einschreiben der Stadtverwaltung lässt keinen Zweifel. Darauf steht: „Aufforderung zur Räumung.“