Bochum. Mit „Der Bus nach Dachau“ will die Theatergruppe De Warme Winkel die Erinnerung an den Holocaust wachhalten. Doch der Abend wirkt überfrachtet.

Zu den großen Missverständnissen der Filmgeschichte gehört, dass „Schindlers Liste“ 1994 gleich vier Oscars abräumte, während zur selben Zeit das Drehbuch zu „Der Bus nach Dachau“ von Rutger Weemhoff unverfilmt in der Schublade liegen blieb.