Bochum. Die Ruhr-Uni Bochum reißt ein viertes Gebäude des Ursprungsensembles ab und baut neu. Die Kosten: vermutlich im dreistelligen Millionenbereich.

Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) bleibt noch auf Jahre hinaus eine Baustelle. Ein weiteres PCB-belastetes Gebäude – diesmal aus der G-Reihe (Geisteswissenschaften) wird abgerissen und neu gebaut. Es wird das vierte Gebäude des denkmalgeschützten Ursprungsensembles sein, das ausgewechselt werden muss. Dafür dürfte erneut ein dreistelliger Millionenbetrag fällig werden.