Paketdienst

Amazon eröffnet Paketverteilzentrum in Bochum-Riemke

Amazon liefert schon seit einigen Wochen Pakete aus.

Foto: Gero Helm

Amazon liefert schon seit einigen Wochen Pakete aus. Foto: Gero Helm

Bochum.   Etwa 60 Mitarbeiter sollen im neuen Verteilzentrum von Amazon in Bochum arbeiten. Von da aus werden Pakete in Bochum und Umkreis ausgeliefert.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Online-Versandhändler Amazon bringt seine Pakete künftig selbst zum Kunden. Am 30. März wird das US-Unternehmen sein neues Verteilzentrum auf dem Gelände des ehemalige Nokia-Werks an der Meesmannstraße in Riemke offiziell eröffnen. Auf einer Fläche von insgesamt 8300 Quadratmetern will Amazon mit etwa 60 Mitarbeitern mehrere Postleitzahlenbereiche in Bochum sowie 14 weitere Ruhrgebietsstädte versorgen.

Schon seit einigen Wochen läuft der Probebetrieb auf Hochtouren. Die WAZ hatte bereits Anfang Februar darüber berichtet und auf die weißen Kastenwagen hingewiesen, die mit dem Amazon-Logo und den Zeichen einiger anderen Firmen durch das Stadtgebiet fahren. Damals hieß es bei Amazon noch: kein Kommentar.

Lieferung am gleichen Tag

Nun kündigt der US-Konzern die offizielle Eröffnung an. Gemeinsam mit Partnern will das Unternehmen künftig seine Waren nicht nur durch Logistik-Firmen wie die Deutsche Post DHL verteilen, sondern wegen der wachsenden Nachfrage der Kunden nach Lieferungen am Folgetag oder sogar noch am gleichen Tag der Bestellung zum Teil selbst ausliefern. Erste Projekte dazu wurden in den vergangenen Monaten bereits in München und Berlin auf den Weg gebracht. Während dort große Paketverteilzentren aufgebaut werden, soll im Ruhrgebiet bis Ende des Jahres in Dortmund eine Logistikzentrum für bis zu 1000 Beschäftigte aufgebaut werden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik