Autobahn

A 448-Tunnel in Bochum wird zwei Nächte lang voll gesperrt

Im Tunnel „Rombacher Hütte“ in Bochum sind Wartungsarbeiten erforderlich.

Im Tunnel „Rombacher Hütte“ in Bochum sind Wartungsarbeiten erforderlich.

Foto: Ingo Otto / WAZ FotoPool

Bochum.  Der Autobahntunnel „Rombacher Hütte“ in Bochum wird zwei Nächte gesperrt. Umleitungen werden innerorts ausgeschildert.

Der A 448-Tunnel an der Rombacher Hütte in Bochum wird zwei Nächte lang komplett in beiden Richtungen gesperrt.

Wie Straßen-NRW mitteilt, geht es um die Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (30.9./1.10.) und die Nacht von Donnerstag auf Freitag (1./2.10.) jeweils von 21 bis 5 Uhr zwischen den Anschlussstellen Eppendorf und Weitmar.

Tunnel in Bochum wird gewartet und auf seine Funktionsfähigkeit überprüft

Im Tunnel sind Wartungsarbeiten und Funktionsprüfungen notwendig. Gleichzeitig reinigt in den beiden Nächten die Autobahnmeisterei Gelsenkirchen gleichzeitig die Fahrbahn sowie die Entwässerung.

Innerstädtische Umleitungen über die Wasserstraße und Schützenstraße werden eingerichtet.

Weitere Neuigkeiten in Bochum stehen im WAZ-Newsletter.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben