Feuerwehr-Einsatz

59-Jähriger bei Wohnungsbrand in Bochum schwer verletzt

Bei einem Wohnungsbrand in Bochum ist ein 59 Jahre alter Mann verletzt worden. Die Feuerwehr – hier ein Symbolfoto von einer Übung – brachte ihn unter einer Fluchthaube in Sicherheit.

Bei einem Wohnungsbrand in Bochum ist ein 59 Jahre alter Mann verletzt worden. Die Feuerwehr – hier ein Symbolfoto von einer Übung – brachte ihn unter einer Fluchthaube in Sicherheit.

Foto: Gero Helm / FUNKE Foto Services

Bochum.  Ein 59-jähriger Mann ist in der Nacht beim Brand in seiner Wohnung in Bochum schwer verletzt worden. Die Feuerwehr brachte ihn in Sicherheit.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus im Bochumer Stadtteil Hamme ist ein 59-Jähriger schwer verletzt worden. Die Einsatzkräfte waren in der Nacht zu Donnerstag um 4.19 Uhr zu dem Brand in der Prinzenstraße gerufen worden, wie die Feuerwehr mitteilte.

Ein Sofa in einer Wohnung hatte aus bislang ungeklärter Ursache Feuer gefangen. Der Bewohner der Wohnung flüchtete sich auf den Balkon. Die Feuerwehr brachte den Mann unter einer Fluchthaube durch das Treppenhaus ins Freie. Er erlitt schwere Rauch- und Brandverletzungen. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. (dpa)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben