YouTube

500 Fans wollen YouTube-Star Dagi Bee in Bochum sehen

YouTube-Star Dagi Bee (rechts) besuchte am Freitag für eine Autogrammstunde den Bochumer Ruhrpark.

YouTube-Star Dagi Bee (rechts) besuchte am Freitag für eine Autogrammstunde den Bochumer Ruhrpark.

Foto: Kerstin Buchwieser / FUNKE Foto Services

Bochum.  Mehr als 500 Fans strömten am Freitag zur Autogrammstunde von Dagi Bee in den Bochumer Ruhrpark. Der YouTube-Star hat hier ein eigenes Geschäft.

„Daggi wer?“ Kurt Wiecorek (67) blickt ratlos auf die junge Frau, die auf einer Bühne unter dem Ruhrpark-Zelt im 30-Sekunden-Takt für Selfies in die Smartphones lächelt. Von Dagi Bee hat der Bochumer Rentner noch nie etwas gehört. Anders als die mehr als 500 Kinder und Teenager, die ihrem Social-Media-Star am Freitagmittag einen kreischenden Empfang im Einkaufszentrum bereiteten.

Vier Millionen YouTube-Abonnenten, sechs Millionen Follower auf Instagram: Dagmar Nicole Kazakov zählt als Dagi Bee zu den erfolgreichsten deutschen Web-Produzentinnen. Auf ihrem YouTube-Kanal gibt sie Mode-, Styling-, Kosmetik- und Beziehungstipps. Die Selbstvermarktung funktioniert prächtig – und dürfte höchst einträglich sein. Als Influencerin beeinflusst die 24-Jährige das Kaufverhalten ihres Publikums und ist damit eine begehrte Werbepartnerin der Beauty-Industrie.

24-Jährige hat ihre eigene Mode- und Kosmetiklinie

Dabei geht die Düsseldorferin inzwischen einen Schritt weiter. Nicht nur, dass sie eine eigene Mode- und Kosmetiklinie entwickelt hat. Ihre Produkte werden auch in einem eigenen Geschäft angeboten. „Beetique“ (als Abwandlung von Boutique) lautet der Name. Der Clou: Der Laden ist nicht von Dauer, sondern wechselt regelmäßig seinen Standort. „Pop up“ heißt dieses Wechselspiel.

Wien war im April der Auftakt für den „Beetique Concept Store“. Von 50.000 Kunden binnen zwei Monaten ist in Österreich die Rede. Mitte Juni folgte der Ruhrpark. Auf 100 Quadratmetern, zwischen Sportschuhen und VfL-Fanshop, werden Mode (der Experte spricht von „Fashion Pieces“) und Kosmetik angeboten. Allesamt „made by Dagi Bee“. Nicht billig, aber mit 29 Euro für ein Shirt für die junge Zielgruppe noch bezahlbar.

Lange Schlange vor dem Ruhrpark-Zelt

Zahlen für Bochum gibt es es nach den ersten zwei Monaten noch nicht. Doch: „Wir sind sehr zufrieden. Die ,Beetique’ trägt dazu bei, dass der Ruhrpark bei allen Generationen attraktiv ist und bleibt“, erklärt Marketing-Managerin Kathrin Hocke.

Wie jung die Zielgruppe von Dagi Bee ist, wird am Freitag bei der Autogrammstunde deutlich. Fast 100 Meter weit reicht die Schlange, die sich vor dem angekündigten Start um 13 Uhr gebildet hat. Mädchen zwischen sechs und 16 Jahren, die älteren mächtig aufgebrezelt, die jüngeren meist begleitet von Mama oder Papa, warten auf ihr Idol. Eltern kommen untereinander ins Gespräch. „Unglaublich, dieser Andrang“, staunt eine Mutter und grinst: „Im nächsten Leben werd’ ich YouTuberin.“

Anstell-Stopp weit vor der Autogrammstunde

Alsbald muss ein Anstell-Stopp verfügt werden: Mehr als 300 Fans kann Dagi Bee bis 15 Uhr nicht persönlich mit Selfies und Autogrammen beglücken. Immerhin: „Alle bekommen eine Autogrammkarte“, verspricht Kathrin Hocke, während rund ums Ruhrpark-Zelt weiter Kreischalarm herrscht. „Dagi ist total cool“, strahlen Sophie (12) und Lisa (11). „Für uns ist sie fast wie eine Freundin, obwohl wir sie gar nicht persönlich kennen.“

Zumindest damit haben die Mädels etwas mit Kurt Wiecorek gemeinsam.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben