Präsidium wird 110 Jahre alt

23.000 Menschen kamen zum Polizei-Jubiläumfest

Kampfszene auf dem Jubliläumsfest: Die Polizei demonstriert hier, wie sie einen fiktiven Tatverdächtigen, der sich wehrt, zu Boden bringt und festnimmt.

Kampfszene auf dem Jubliläumsfest: Die Polizei demonstriert hier, wie sie einen fiktiven Tatverdächtigen, der sich wehrt, zu Boden bringt und festnimmt.

Foto: Gero Helm / FUNKE Foto Services

Bochum.   23.000 Menschen kamen zum „Tag der offenen Tür“ der Polizei. Diese feierte ihr 110-jähriges Bestehen. Der Andrang hat die Polizei überrascht.

Diese Veranstaltung am Samstag war die am besten gesicherte in ganz Bochum. Überall stand Polizei! Das Präsidium feierte den ganzen Tag sein 110-jähriges Bestehen mit einem „Tag der offenen Tür“ auf dem Gelände der Bereitschaftspolizei zwischen JVA und Kirmesplatz. Nach Polizeiangaben kamen rund 23.000 Besucher. Das habe sie in ihren kühnsten Träumen nicht erwartet, sagte ein Polizeisprecher. Der ganze Kirmesplatz war voller Autos von Besuchern.

Das große Fest war ein unterhaltsamer und zugleich informativer Familientag mit Live-Musik, der Vorstellung einzelner Polizei-Abteilungen sowie zahlreichen Vorführungen von ganz besonderen Einheiten. Neben der neuen Beweissicherungs- und Festnahmeeinheit (BFE) präsentierten die Polizeihundestaffel sowie die Reiterstaffel verschiedene Szenarien aus ihrer alltäglichen Arbeit. Bei den Hunden war dies zum Beispiel das Erschnüffeln von Rauschgift in einem Bulli und das Festbeißen im Arm eines fliehenden Einbrechers (ein Beamter spielte den „Täter Tim“), bei den Reitern das Auflösen oder das Einkesseln einer Störergruppe bei einer fiktiven Veranstaltung.

Historische Polizeifahrzeuge wie Käfer und Porsche 924

Dicht gedrängt standen drei Generationen von Zuschauern hinter den Absperrungen und schauten gebannt. Der Andrang war so groß, dass viele in den hinteren Reihen kaum etwas auf dem Schauplatz erkennen konnten. Ebenfalls eine Folge der hohen Publikumsfrequenz war es, dass die Lose für eine Kinder-Tombola schon am frühen Nachmittag ausverkauft waren.

Auch die stillen Präsentationen zogen viele Blicke auf sich: die modernen Polizeifahrzeuge wie den zehn Meter langen Riesen-Wasserwerfer ebenso wie der Polizei-Käfer von 1973 mit 34 PS oder der Polizei-Porsche 924 aus dem Jahr 1981 mit 118 PS.

Auf der 110-Jahre-Feier erschienen auch Polizeipensionäre und Angehörige und von aktiven Polizisten, so dass es auch ein Fest der großen Polizei-Familie war.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben