Unfall

19-jähriger Autofahrer landet im Gleisbett der Straßenbahn

Foto: Thomas Nitsche

Bochum.  Auf der Essener Straße in Bochum hat ein 19-Jähriger die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und ist im Gleisbett der Straßenbahn gelandet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Autofahrt eines jungen Bochumers (19) endete am Sonntagabend im Gleisbett der Straßenbahn.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilt, war der 19-Jährige gegen 20 Uhr mit seinem Wagen auf der rechten Fahrspur der Essener Straße in Richtung Innenstadt unterwegs. In Höhe der Hausnummer 189 verlor der junge Mann die Kontrolle über sein Auto, kam von der Fahrbahn ab und fuhr ins Gleisbett. Erst nach einigen Metern kam der Wagen laut Polizei dort zum Stillstand. Der 19-Jährige wurde dabei leicht verletzt, der 23-jährige Beifahrer blieb unverletzt.

Essener Straße war während Bergung gesperrt

Für die Dauer der Bergung sowie der Unfallaufnahme wurde die Essener Straße für den Fahrzeug- und Bahnverkehr in Richtung Innenstadt bis 21.30 Uhr gesperrt.

Nach Zeugenangaben versuchte der 19-jährige Autofahrer kurz vor dem Unfall einen auf der linken Fahrspur fahrenden Wagen zu überholen. Insbesondere dieser Fahrer oder die Fahrerin wird gebeten, sich bei der Bochumer Polizei unter der Telefonnummer 0234/909-5206 zu melden, um weitere Angaben zum Unfallhergang zu machen. (red)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben