MOBILFUNK

Funkloch in Balve – Vodafone baut LTE-Netz aus

Vodafone will das LTE-Netz für den 5G-Standard ausbauen.

Vodafone will das LTE-Netz für den 5G-Standard ausbauen.

Foto: Vodafone / Handout

Balve.  Nichts ging mehr für Vodafones Mobilfunk-Kunden in Balve. Das Funkloch hat das Unternehmen selbst produziert.

Das Mobilfunknetz von Vodafone ist am Dienstag ausgefallen – weil das Telekommunikationsunternehmen dabei ist, die örtliche Mobilfunkstation zu modernisieren und dabei vor allem die mobile Breitbandtechnologie LTE (Long Term Evolution) auszubauen. Das teilte Unternehmenssprecher Volker Petendorf auf Anfrage der WESTFALENPOST mit.

„Um das vorhandene LTE-Funkloch zu schließen, modernisiert Vodafone die Technik der örtlichen Mobilfunkstation und baut zusätzlich zu den vorhandenen Antennen erstmals LTE-Antennen ein“, hieß es. Von dieser Investition in Höhe von rund 100.000 Euro profitieren rund 3.500 Einwohner und Gäste im Märkischen Kreis. Sie finden künftig „ein schnelleres mobiles Internet und zusätzliche Breitbandkapazitäten“ vor. LTE ermöglicht laut Vodafone Handygespräche „in kristallklarer Qualität“ und Breitbandinternet für unterwegs.

Die Bauarbeiten begannen am Vormittag und werden vermutlich am Dienstag, 10. Dezember, vollendet sein. „Während der Bauarbeiten muss die Mobilfunkstation in Balve zeitweise abgeschaltet werden“, hieß es. Der Mobilfunkverkehr werde weitgehend über umliegende „Stationen geleitet. Allerdings seien vorübergehende Einschränkungen und Netzausfälle bei einzelnen Kunden leider unvermeidlich“.

Petendorf: „Wir bitten die betroffenen Kunden um Entschuldigung für ihre vorübergehenden Unannehmlichkeiten.“

Vorteile für Betriebe

Nach Abschluss der Modernisierungsarbeiten sollen „die vollen Vorteile“ einer modernen LTE-Mobilfunkstation zur Verfügung stehen. Dank LTE können die Nutzer HD-Filme schnell downloaden, Musikvideos in Topqualität genießen und Live-Übertragungen von Kultur- und Sportereignissen via Smartphone oder Tablet in HD ansehen.

Für die Betriebe im Landkreis bringt die LTE-Versorgung „eine signifikante Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit“. Eine starke Netzinfrastruktur sei in der Digital-Ära der „entscheidende Rohstoff der Wirtschaft“. Mehr noch: An der neuen LTE-Station aktiviert Vodafone die Technologie LTE 800 - und schafft damit ein Maschinennetz (Narrowband IoT) für smarte Städte und Industriehallen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben