Schutz vor Infektion

Coronavirus in Neheim: viele Läden geschlossen, andere offen

H+M an der Neheimer Hauptstraße weist auch in einem englischsprachigen Aushang auf die Schließung des Geschäfts hin. Daneben hängt ein Aushang auf Deutsch.

H+M an der Neheimer Hauptstraße weist auch in einem englischsprachigen Aushang auf die Schließung des Geschäfts hin. Daneben hängt ein Aushang auf Deutsch.

Foto: Martin Schwarz

Neheim.  Aus Schutz vor dem Coronavirus haben einige Geschäfte in Neheim geschlossen. Es gibt aber auch Läden, die weiterhin die Türen für Kunden öffnen.

Am Mittwochmorgen sind in der Neheimer Fußgängerzone zahlreiche Geschäfte, die Waren des nicht täglichen Bedarfs anbieten, geschlossen. So sollen Kunden und Mitarbeiter vor einer möglichen Infektion durch das Coronavirus geschützt werden.

Einige Geschäfte haben bereits vor der normalen Ladenöffnungszeit Aushänge in den Schaufenstern gemacht, die über die Schließung informieren. Unsere Zeitung machte sich am Mittwochmorgen um 8.55 Uhr einen ersten Überblick, ohne einen Anspruch auf Vollständigkeit einer Liste mit geschlossenen Geschäften erheben zu wollen. Daher hier nur einige Beispiele.

Die Ladenschließung war um 8.55 Uhr abzulesen bei: H+M, C & A, Modegeschäft Tredy, Schuhhaus Heimann, Uhren Evers, Telekomladen (Hauptstraße), Uhren-Eiloff und „Hautnah am Dom“. Einige Verkäuferinnen aus anderen Geschäften warteten um 9 Uhr noch auf eine Entscheidung der Geschäftsleitung, ob der Laden geöffnet wird oder nicht.

dm-Markt und Kaufhaus Müller sind geöffnet

Um 9 Uhr öffnete der dm-Markt an der Hauptstraße. Auch das Kaufhaus bzw. der Drogerie-Markt Müller an der Hauptstraße hat geöffnet. Geöffnet sind auch die Geschäfte von Brillen- und Hörgeräte Rottler. „Hier greifen die Reglungen für die Gesundheitsberufe“, betont Geschäftsführer Paul Rottler in entsprechenden Aushängen, die auf die Öffnung der Geschäfte an den diversen Standorten hinweisen.

Geschäfte mit Waren des täglichen Bedarfs wie insbesondere Lebensmittel bleiben geöffnet. Geöffnet bleiben insbesondere auch Apotheken und Tankstellen, um nur einige Beispiele zu nennen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben