Drogenfund

Polizei stellt 60 Cannabis-Pflanzen in Brilon-Alme sicher

Wohl behütet unter Wärmelampen - die 60 Cannabispflanzen, die die Polizei sichergestellt hat.

Wohl behütet unter Wärmelampen - die 60 Cannabispflanzen, die die Polizei sichergestellt hat.

Foto: Polizei HSK / wp

Alme.  60 Cannabis-Pflanzen in einer Wohnung. Durch einen anonymen Hinweis ist die Sache aufgeflogen. Die Polizei hat die Anpflanzungen beschlagnahmt.

Den Drogenfahndern der Polizei im HSK ist ein erneuter Schlag gegen den Drogenhandel gelungen. Nach einem anonymen Hinweis suchten die Beamten am Samstagnachmittag eine Wohnung in Alme auf. Schon an der Tür konnten sie den typischen Marihuanageruch feststellen. Daraufhin wurde ein Durchsuchungsbeschluss angefordert und die Wohnung betreten.

Auch Amphetamine und Ecstasy

Im Inneren entdeckten die Beamten eine Plantage mit rund 60 Cannabispflanzen. Bei der weiteren Durchsuchung der Wohnung konnten circa 30 Gramm Amphetamin und gut 40 Ecstasy-Tabletten aufgefunden werden. Die Drogen wurden sichergestellt.

Der 25-jährige Bewohner war zum Zeitpunkt der Durchsuchung nicht in der Wohnung. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. „Das heißt, wir haben ihn darüber informiert, dass er mit uns in Kontakt treten muss“, sagt Laura Burmann von der Polizei-Pressestelle.

Zahl der Rauschgiftdelikte steigt

Die Zahl der registrierten Rauschgiftdelikte im HSK stieg 2018 um über 16 Prozent auf 818 Fälle. Der Anstieg bedeutet nicht zwingend eine Zunahme der Drogenkriminalität. Vielmehr deckt die Polizei durch ihre intensiveren Kontrollen und Ermittlungen mehr Delikte auf.

Die Maßnahmen zur Bekämpfung der Drogenkriminalität werden auch zukünftig fortgesetzt. Auch die Bevölkerung kann hierbei helfen. Sie bittet darum: Melden Sie verdächtige Beobachtungen direkt an den Polizeiruf 110.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben